Für den Kindergarten in Ostertimke Westertimke will weniger zahlen

Die Gemeinde Kirchtimke hat sich mit der Nachbargemeinde Westertimke auf eine neue Finanzierung des kommunalen Kindergartens geeinigt. Der jährliche Sockelbetrag wird von 30.000 auf 10.000 Euro gesenkt.
03.02.2022, 19:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Kirchtimke. Die Gemeinde Kirchtimke hat sich mit der Nachbargemeinde Westertimke auf eine neue Finanzierung des kommunalen Kindergartens geeinigt. Künftig zahlen die Westertimker, die keinen eigenen Kindergarten betreiben und ihre Kinder traditionell in die Kita "Abenteuerland" in Ostertimke schicken, wieder einen Sockelbetrag von 10.000 Euro im Jahr plus einen Betrag pro Kind. Außerdem beteiligt sich Westertimke an Investitionen im Kindergarten. 2019 hatte Westertimke diesen Sockelbetrag befristet auf 30.000 Euro erhöht – auf Bitten Kirchtimkes, das damals arge Probleme hatte, einen genehmigungsfähigen Haushalt aufzustellen.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren