Einen Euro pro Einwohner Kirchtimke gibt 1000 Euro für neue DRK-Sanitätsstation

Einen Zuschuss in Höhe von 1000 Euro für die neue Sanitätsstation des Roten Kreuzes Tarmstedt gibt die Gemeinde Kirchtimke.
01.06.2021, 19:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Kirchtimke. Die Gemeinde Kirchtimke will nun doch einen Zuschuss für die neue Sanitätsstation des Roten Kreuzes Tarmstedt geben. "Einen Euro pro Einwohner", so Bürgermeister Frank Tibke, werde es geben, macht insgesamt 1000 Euro, das hat jetzt der Gemeinderat beschlossen. Wie berichtet, muss sich die Tarmstedter DRK-Bereitschaft eine neue mobile Sanitätswachstation anschaffen, die als Büro, Rückzugsort, Wetterschutz und Schlafmöglichkeit für die Sanitäter dienen soll. Das jetzige Fahrzeug, ein 1993 gebraucht erworbener Wohnwagen, muss wegen technischer Mängel ausgemustert werden. Im vorigen Jahr hatte die Gemeinde einen Zuschuss noch abgelehnt. Grund war die damals unsichere Kassenlage.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren