A1 bei Stuckenborstel Jede Menge Raser an der Baustelle

Weil die Autobahnauffahrt bei Stuckenborstel baustellenbedingt verkürzt ist, hat die Polizei dort den Verkehr kontrolliert. Und war erstaunt: Etliche Autofahrer fuhren zu schnell. Das hat jetzt Konsequenzen.
16.09.2020, 21:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Stuckenborstel. Aufgrund der erhöhten Unfallzahlen im Bereich der wegen einer Baustelle verkürzten Autobahnauffahrt bei Stuckenborstel in Fahrtrichtung Bremen hat die Polizei den Autobahnverkehr dort genau unter die Lupe genommen. Jeweils zu Wochenbeginn stellten sich die Beamten mit einem Messwagen auf und überprüften die gefahrenen Geschwindigkeiten. Bei drei Messaktionen kam es in neun Stunden zu 897 Verstößen. In 294 Fällen drohen den Fahrerinnen und Fahrern Bußgelder, 24 Mal sogar ein Fahrverbot. „Das ist angesichts der gefährlichen Situation ein erstaunlicher Wert“, meint Polizeihauptkommissar Sebastian Fischer als Leiter der Kontrollen.

Die Verkehrsbehörden hatten im Bereich der Auffahrt nach den anfänglichen Unfällen schnell gehandelt und die Beschilderung geändert. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit wurde von 80 auf 60 Stundenkilometer heruntergesetzt. Weitere Zusatzschilder warnen vor der Auffahrt und fordern einen besonderen Sicherheitsabstand zwischen den Lastwagen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+