Fußball-Bezirksliga

TV Sottrum geht mit vielen jungen Spielern in die Saison

In der vergangenen abgebrochenen Saison grüßte der TV Sottrum von der Tabellenspitze seiner Staffel. Auch in diesem Jahr will Trainer Dariusz Sztorc die Aufstiegsrunde erreichen.
11.08.2021, 16:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
TV Sottrum geht mit vielen jungen Spielern in die Saison
Von Philipp Zehl

Dariusz Sztorc ist nun seit eineinhalb Jahren Trainer des Fußball-Bezirksligisten TV Sottrum. Eine komplette Saison hat er bislang noch nicht mit seiner Mannschaft absolvieren können. Nachdem im Frühjahr des vergangenen Jahres zunächst die Saison 2019/20 abgebrochen worden war und Sztorc nicht ein Mal an der Seitenlinie stand, war auch die darauffolgende Spielzeit 2020/21 nach wenigen Wochen frühzeitig beendet. Jedoch zeigte sich der TV Sottrum vergangene Saison in bestechlicher Form: 16 Punkte aus sieben Spielen und ein Torverhältnis von 26:6 waren das Ergebnis der Sottrumer, die sich am Ende auf dem ersten Platz ihrer Staffel wiederfanden. „Mein persönliches Ziel ist es, die gute Leistung der vergangenen Saison wieder zu bestätigen“, erklärt Dariusz Sztorc.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren