Fußball Bezirksliga Mathies bitteres Déjà-vu

Der TV Sottrum hat abermals aus Sicht des eigenen Coaches eine unnötige Niederlage kassiert. Diesmal unterlagen die Sottrumer beim FC Hambergen mit 1:2.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mathies bitteres Déjà-vu
Von Patrick Hilmes

„Ich weiß langsam nicht mehr, wie ich diese Niederlagen erklären soll. Ich würde ja gerne mal sagen, dass der Gegner einfach zu stark war.“ Daniel Mathies, Trainer des TV Sottrum, hat am 15. Spieltag der Fußball-Bezirksliga wieder einmal eine aus seiner Sicht unnötige Pleite mit seiner Mannschaft kassiert. Diesmal musste sich der TVS dem FC Hambergen mit 1:2 (0:1) beugen.

So sah es nicht nur Sottrums Coach. „Es sind danach einige auf mich zugekommen und haben gesagt: ,Das hättet ihr nicht verlieren dürfen.’ Und das hätten wir auch nicht“, erzählte Mathies. Warum: Weil die Gäste aus Sottrum dem Gegner zwar den Ball überlassen hatten, diese damit aber wenig anzufangen gewusst hätten. Torchancen waren aber dennoch auf beiden Seiten zunächst Mangelware. Kurz vor der Pause stand es dann plötzlich 1:0 für die Gastgeber. Sottrum verlor im Spielaufbau den Ball und zwei Pässe später traf Keno Liebschner für den FCH (41.). Der TVS steckte aber nicht auf und stellte schnell wieder den Ausgleich her. In Minute 56 war dafür Sinan Reiter verantwortlich. Im Anschluss war Sottrum am Drücker, das nächste Tor erzielte aber Hambergen durch Frederik Nagel (63.). Wieder drückte anschließend Sottrum, verpasste aber weiterhin, die Chancen zu nutzen. Unter anderem war ein Pfostentreffer dabei und Patrick Brillowski scheiterte im Eins-gegen-Eins am FCH-Keeper. Jedoch musste auch Sottrums Keeper Tobias Engel im Eins-gegen-Eins seine Klasse beweisen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+