Rock den Lukas 1500 Besucher auf dem Rock den Lukas Festival

Das Rock-den-Lukas-Festival meldete sich zurück, nachdem es in den vergangenen beiden Jahren pandemiebedingt ausfallen musste. Gekommen sind 1500 Besucher, die bis in die frühen Morgenstunden feierten.
14.08.2022, 15:59
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
1500 Besucher auf dem Rock den Lukas Festival
Von Dennis Glock

Laute Töne, strahlend blauer Himmel, kalte Getränke und Partystimmung - das Rock-den-Lukas-Festival meldete sich zurück, nachdem es in den vergangenen beiden Jahren pandemiebedingt ausfallen musste. Nachdem bereits am Freitagabend Rossi das Ausstellungsgelände in Tarmstedt rockte, standen am Sonnabend von 16 Uhr bis spät in die Nacht fünf weitere Bands auf der Bühne, unter anderem auch die Band Drei Meter Feldweg (Foto). "Insgesamt sind wir sehr zufrieden. Die Stimmung war super, und es ist über die komplette Dauer friedlich geblieben. Zwei tolle Abende, was will man mehr", sagt Jens Deppe vom Organisationsteam. Rund 1500 Besucherinnen und Besucher haben laut Deppe am Festival teilgenommen und bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Das Festival wurde wie immer rein ehrenamtlich organisiert, diesmal waren gut 50 Freiwillige aus den eigenen Reihen dabei. Hinzu kamen noch Einsatzkräfte von DRK und Feuerwehr sowie externes Sicherheitspersonal. "Jetzt wird erst mal wieder alles abgebaut, und im Oktober steigt dann die Vorfreude auf das nächste Jahr", so Deppe.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren