Tarmstedter Ehrenmal gereinigt Allen Opfern von Krieg und Gewalt gewidmet

Das 1922 für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs errichtete Ehrenmal hat die Reservistenkameradschaft Tarmstedt gereinigt. Sie beteiligt sich auch an der Gedenkfeier zum Volkstrauertag.
12.11.2021, 23:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Tarmstedt. Rund 140 Männer aus Tarmstedt zogen in den Ersten Weltkrieg, 23 von ihnen sind gefallen. Ihnen zu Ehren wurde 1922 in Tarmstedt ein Ehrenmal errichtet. Dieses Ehrenmal hat die Reservistenkameradschaft Tarmstedt jetzt einer gründlichen Reinigung unterzogen. "Wir erachten es als eine wichtige Aufgabe, die Erinnerung an Gefallene und frühere Soldaten sowie an alle Opfer von Krieg und Gewalt aufrechtzuerhalten", heißt es in einer Mitteilung.

Deshalb hätten sieben Reservisten eine Reinigungsaktion gestartet. Die Freiwillige Feuerwehr stellte aus dem angrenzenden Feuerwehrhaus Strom und Wasser zur Verfügung. „Ich war sehr erfreut, dass so viele Kameraden bei der Denkmalpflege anwesend waren“, berichtete Florian Schnakenberg, Hauptorganisator dieses freiwilligen Arbeitsdienstes, „dadurch konnten die Pflegearbeiten relativ gut und schnell umgesetzt werden.“ Mit einer Kranzniederlegung schlossen die Tarmstedter Reservisten ihren Einsatz ab.

Das Tarmstedter Ehrenmal wurde ursprünglich in der Ortsmitte Tarmstedts errichtet. Beim Umbau der Hepstedter Straße sowie der Hauptstraße wurde 1968 neben drei Eichen auch das Ehrenmal entfernt. Es lagerte mehrere Jahre in Eschebrook, bis es dann neben dem heutigen Feuerwehrhaus einen neuen Standort fand.

Zum Volkstrauertag am Sonntag, 14. November, finden in Tarmstedt Gottesdienste in der Salemskirche (9.30 und 11 Uhr) sowie in der Martin-Luther-Kirche (10 Uhr) statt. Für 11.15 Uhr ist eine Gedenkfeier auf dem Friedhof vorgesehen. Die Begrüßung übernimmt Bürgermeisterin Hella Rosenbrock, Samtgemeindebürgermeister Oliver Moje spricht die Gedenkworte, und das Schlussgebet kommt von Pastor Martin Rothfuchs. Kränze zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt niederlegen wollen der Volksbund Kriegsgräberfürsorge, die Reservistenkameradschaft, die Gemeinde, der Schützenverein, die Feuerwehr und der Sozialverband.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+