Zwischen Tarmstedt und Westertimke Zwei Verletzte nach Unfall

Zwei Menschen wurden bei einem Unfall verletzt, der sich Donnerstagmorgen zwischen Tarmstedt und Westertimke ereignet hat. Die Landesstraße musste gesperrt werden.
02.12.2021, 13:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Tarmstedt. Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen auf der L 133 zwischen Tarmstedt und Westertimke in Höhe der ehemaligen Kaserne sind zwei Menschen verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei kollidierte eine 22-Jährige mit ihrem Renault Clio gegen 7 Uhr auf der Landesstraße mit einem vor ihr in Richtung Westertimke fahrenden Traktor. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das landwirtschaftliche Gefährt in den angrenzenden Straßengraben geschoben. Die Fahrerin des Clio wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der aus dem Traktor geschleuderte Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Beide wurden zur weiteren Versorgung ins Rotenburger Krankenhaus gebracht. Die Zevener Polizei zog zur Ermittlung der genauen Unfallumstände einen Sachverständigen hinzu. Die Ermittlungen sowie die Vollsperrung der L 133 dauern an.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+