Gemeinde Vorwerk Feuerwehr will eigenen Telefonanschluss

Neun der zwölf Feuerwehren in der Samtgemeinde Tarmstedt haben keinen eigenen Telefonanschluss - und damit auch keinen Zugang zum Internet. Das könnte sich bald ändern, den Anfang macht wohl Buchholz.
21.01.2022, 11:22
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Vorwerk. "Telefonanschluss im DGH Buchholz" lautet einer der Punkte, die der Rat der Gemeinde Vorwerk in seiner öffentlichen Sitzung am Dienstag, 1. Februar, 19.30 Uhr, in Dipshorn im Dorfgemeinschaftshaus besprechen will. Was sich dahinter verbirgt: Keine der neun Feuerwehren der sogenannten Grundausstattung, die es in der Samtgemeinde Tarmstedt gibt, ist in ihren Häusern telefonisch erreichbar. Was aber auch heißt: Keines dieser Feuerwehrhäuser hat Internetanschluss. Ein echtes Manko, so sehen es viele Feuerwehrleute, denn die Einsatzberichte werden längst auf digitalen Wegen verschickt. Und auch sonst sind die Einsatzkräfte auf den digitalen Datenverkehr angewiesen, etwa wenn es um das Herunterladen von Karten und Einsatzplänen geht.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren