Gemeinde weiht Solar-Anlage mit Gottesdienst ein

Stuhr-Seckenhausen. Am Tag der Deutschen Einheit wurde in der Seckenhauser Kirchengemeinde auch eine Einheit gefeiert - nämlich die Einheit zwischen alter und neuer Photovoltaik-Anlage. Die neue wurde am Sonntag mit einem Gottesdienst, den Pastorin Simone Schmidt-Becker leitete, eingeweiht. 'Rund 100 Besucher waren gekommen', berichtet Lüder Lammers, der im Kirchenvorstand als Regionsbeauftragter tätig ist.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Gemeinde weiht Solar-Anlage mit Gottesdienst ein
Von Markus Tönnishoff

Stuhr-Seckenhausen. Am Tag der Deutschen Einheit wurde in der Seckenhauser Kirchengemeinde auch eine Einheit gefeiert - nämlich die Einheit zwischen alter und neuer Photovoltaik-Anlage. Die neue wurde am Sonntag mit einem Gottesdienst, den Pastorin Simone Schmidt-Becker leitete, eingeweiht. 'Rund 100 Besucher waren gekommen', berichtet Lüder Lammers, der im Kirchenvorstand als Regionsbeauftragter tätig ist.

Ursprünglich sollte das neue Solardach 28000 Euro kosten, so Lammers. Doch weil die Module, für die sich die Gemeinde entschieden hatte, nicht mehr verfügbar waren, mussten andere her, sodass die neue Anlage mit rund 40000 Euro zu Buche schlug. Das neue Solardach liefere rund elf Kilowatt, zusammen mit der schon vorhandenen Anlage komme das gesamte System auf rund 53 Kilowatt. 'Zurzeit denken wir nicht über neue Anlagen nach' so Lammers. Zwar wäre es möglich, auch Module auf dem Dach des Pfarrhauses zu installieren, doch sei das zu aufwendig. Möglicherweise wolle man sich jedoch Gedanken machen über Wärmepumpen. Und auch die Eigennutzung des Solarstroms bewegt die Gedanken in der Gemeinde. 'Wir produzieren den Strom ja tagsüber und würden ihn jedoch eher abends verbrauchen.' Doch dazu wäre ein Speicher nötig, den es zurzeit noch nicht gebe. 'Aber wir halten die Ohren offen.' Deshalb speist die Gemeinde den Strom ins Netz ein. Mit zehn Prozent des Gewinns werde das

Patenkind Leidy-diana in Südamerika unterstützt, teilt die Gemeinde mit.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+