Container mit Heizöl gefährdet Feuer auf der Biogasanlage Westertimke

Ein brennender Stromkasten hat am Dienstag zu einem Feuerwehreinsatz in der Biogasanlage Westertimke geführt. Gefährdet waren auch Container mit Heizöl.
05.05.2021, 15:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Westertimke. Ein brennender Stromkasten hat am Dienstag zu einem Feuerwehreinsatz in der Biogasanlage Westertimke geführt. Laut Feuerwehr brannte eine Trafostation, wodurch auch umliegende Gebäude sowie Container, in denen unter anderem Heizöl gelagert wurde, in Gefahr gerieten. Wegen der schwierigen Wasserversorgung wurde die Ortsfeuerwehr Hepstedt mit dem Tanklöschfahrzeug alarmiert, mit dem per Pendelverkehr zusätzlich Wasser an die Einsatzstelle gebracht wurde. Auch ein Wasserwerfer wurde eingesetzt. Abschließend sei mittels Wärmebildkamera der Feuerwehr Tarmstedt die Temperatur kontrolliert worden. Nach gut zweieinhalb Stunden war der Einsatz beendet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+