Marko Intemann hört auf Wilstedter Bürgerstiftung braucht einen neuen Vorstand

Die Wilstedter Bürgerstiftung braucht einen neuen Vorstand. Marko Intemann hat in einer außerordentlichen Versammlung bekannt gegeben, dass er nicht länger als Vorsitzender und Kassenwart zur Verfügung steht.
12.01.2022, 09:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Wilstedt. Die Wilstedter Bürgerstiftung braucht einen neuen Vorstand. Marko Intemann hat am Montag in einer außerordentlichen Versammlung bekannt gegeben, dass er nicht länger als Vorsitzender und Kassenwart zur Verfügung steht. Wer die Nachfolge antreten könnte, sei derzeit noch offen, sagte Vorstandsmitglied Heinz Cordes auf Anfrage. Klar sei, dass der Posten wieder besetzt werde und dass die Bürgerstiftung ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzen werde. Eine Lösung gebe es allerdings schon jetzt für die Finanzführung, diese werde künftig jenes Zevener Steuerberatungsbüro übernehmen, das bereits seit Jahren die Jahresabschlüsse der Stiftung erstelle.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren