Krippenspiel an Heiligabend in Wilstedt Kinder gestalten Kirchenleben

In Wilstedt wird während der Kinderchristvesper mit Pastor Benjamin Fromm an Heiligabend ein Krippenspiel aufgeführt, Beginn ist um 16 Uhr in der St.-Petri-Kirche in Wilstedt. Seit zwei Monaten wird geprobt.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Jörg Hübner

Wilstedt. Zu Weihnachten feiern wir die Geburt von Jesus Christus. Die Geschichte dazu wird am 24. Dezember in der Wilstedter Kirche in einem großen Krippenspiel nacherzählt. Für die festliche Veranstaltung probte das sechzig Mitglieder starke Ensemble von Kindern im Alter von drei bis vierzehn Jahren unter der Leitung von Yvonne Dolina seit zwei Monaten jeden Donnerstag. Die gelernte Erzieherin kennt sich aus, hat sie doch „selbst schon 25 mal mitgespielt“ und ist dabei in die unterschiedlichsten Rollen geschlüpft. In diesem Jahr wird sie als Erzählerin fungieren und die Weihnachtsgeschichte lesen, während die Kinder das Krippenspiel aufführen. „Dabei wird jeder unserer kleinen Schauspieler ein eigenes Kostüm tragen“, so Dolina. Die unterschiedlichen Kleidungstücke seien speziell dafür in den letzten Jahren von Gemeindemitgliedern liebevoll angefertigt worden.

Auch Lara Marie, die zwölfjährige Tochter der ehrenamtlichen Kirchenmitarbeiterin, wird an Heiligabend wieder auf der Bühne stehen und einen Engel spielen. Sie freut sich schon sehr auf ihren Auftritt und berichtet: „Ich bin schon seit acht Jahren dabei und würde mich freuen, im nächsten Jahr die Rolle des Verkündigungsengels zu bekommen und die Verheißung sprechen zu dürfen.“

Zum Team gehört auch Jenni Maus. Die ebenfalls ehrenamtliche Mitarbeiterin kümmert sich um das Wohl der kleinsten Mitwirkenden und die Organisation der Vorbereitungsarbeiten. Sie begleitet zudem die von Yvonne Dolina geleiteten Kindergottesdienste und liest dabei unter anderem auch biblische Texte. „Ich finde es toll, dass die Kinder unser Kirchenleben mitgestalten dürfen und sich so in die Gemeinde integrieren können“, erklärt die Unterstützerin ihr Engagement.

Die Generalprobe zum diesjährigen Krippenspiel fand am vergangenen Donnerstag statt. Die Geschichte erzählt von Josef und der schwangeren Maria, die sich auf den Weg nach Bethlehem gemacht haben und unterwegs in einem Stall übernachten müssen, in dem schließlich der kleine Jesus geboren wird. Bibelgetreu wird dann berichtet, wie ein paar Hirten einen hell erleuchteten Stern beobachten und ihnen ein Engel erscheint, der ihnen den Weg zum neugeborenen Heiland weist. Aufwendig hergestellte Requisiten, unterschiedliche Lichteffekte und hochwertige Tontechnik bereichern das Spiel und sorgen dabei für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Das Krippenspiel wird während der Kinderchristvesper mit Pastor Benjamin Fromm an Heiligabend um 16 Uhr in der Kirche in Wilstedt aufgeführt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+