Tödlicher Unfall in Ostereistedt

Motorradfahrer stirbt nach Frontalcrash

Nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Auto ist am Sonntag zwischen Ostereistedt und Rhadereistedt ein 36-jähriger Motorradfahrer gestorben.
20.09.2021, 17:16
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Ostereistedt/Wilstedt. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 122 zwischen Ostereistedt und Rhadereistedt ist am Sonntagnachmittag ein 36-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Verden ums Leben gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der Mann gegen 16.30 Uhr in einer Gruppe von drei Bikern und einer Bikerin auf der Landesstraße in Richtung Ostereistedt unterwegs. Ihnen entgegen kam ein 18-jähriger Fahranfänger in einem VW Golf. Aus noch ungeklärter Ursache geriet das Auto auf die Gegenfahrbahn und streifte zunächst einen 49-jährigen Motorradfahrer am Arm. Der Mann kam mit seiner BMW nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzte auf einem angrenzenden Acker und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Dann kollidierte das Auto frontal mit der Kawasaki eines 36-Jährigen. Der Mann wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Eine nachfolgende 38-jährige Motorradfahrerin konnte mit ihrer Honda gerade noch ausweichen und blieb unverletzt.

Dieses Glück hatte der letzte Fahrer der Bikergruppe nicht. Der 62-jährige Mann fuhr mit seiner Yamaha über Trümmerteile und kam zu Fall. Er zog sich leichte Verletzungen zu. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. In den folgenden Ermittlungen wird die Polizei mit der Unterstützung von Gutachtern versuchen zu klären, wie es zu dem tragischen Unfall kommen konnte. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf 15.000 Euro.

Ebenfalls am Sonntagnachmittag hat sich bei einem Sturz mit seinem Motorrad auf der Kreisstraße 113 zwischen Wilstedt und Tarmstedt ein 82-jähriger Mann verletzt. So  berichtet es die Polizei. Der Mann war gegen 17 Uhr mit seiner BMW in Richtung Tarmstedt unterwegs, als ihm nach eigenen Angaben aus gesundheitlichen Gründen plötzlich schwarz vor Augen wurde. Es gelang ihm, sein Motorrad zu bremsen und auf den linken Grünstreifen zu lenken. Dort kippte der Mann mit seiner Maschine um. Der 82-Jährige hatte Glück, so die Beamten: Er zog sich nur leichte Verletzungen zu, und ein größerer Sachschaden sei nicht entstanden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+