Samtgemeinde Tarmstedt Bei der Energie alles im Fluss

In Zeiten, wo zur Klimakrise noch die Energiekrise dazu kommt, sind Ideen gefragt. Und davon gibt es einige in der Samtgemeinde Tarmstedt.
24.01.2023, 19:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Westertimke/Vorwerk/Wilstedt/Breddorf. In Zeiten, wo zur Klimakrise noch die Energiekrise dazu kommt, sind Ideen gefragt. Und davon gibt es einige in der Samtgemeinde Tarmstedt. In Wilstedt hat sich beispielsweise die Energie-Initiative Wilstedt (EiW) gegründet, hervorgegangen aus einer Interessentengruppe, die im Ort ein Wärmenetz etablieren möchte, das aus erneuerbaren Quellen gespeist wird. Zur Motivation heißt es auf der Homepage: "Es gibt in Wilstedt eine Menge Bioenergie auf der einen Seite und das Dorf mit circa 760 Haushalten auf der anderen Seite. Dazwischen klafft eine große Lücke, weil die Weichen in der Vergangenheit nicht strategisch gestellt worden sind." Die Windräder könnten zigtausend Haushalte mit Strom versorgen, aber kein Wilstedter habe direkt etwas davon – im Sinne günstiger und langfristiger Stromtarife. Die Biogasanlage habe anfangs auch "nur den Strom ins große Netz eingespeist, behandelt die Wärme als Abfallprodukt". Immerhin werden seit einigen Jahren das Freibad, das Heimathaus Alter Bahnhof und einige weitere Gebäude von der Biogasanlage beheizt.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren