Traktorbrand in Bülstedt Strohpresse geht in Flammen auf

Eine Strohpresse ist am Dienstag in Bülstedt in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr löschte den Brand und lobte anschließend den Landwirt für seine schnelle Reaktion.
10.08.2022, 13:42
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Strohpresse geht in Flammen auf
Von André Fesser

Ein Traktor und eine anhängende Strohpresse sind am Dienstagabend in Bülstedt in Brand geraten. Wie die Wilstedter Feuerwehr berichtet, hatte der Landwirt beim Strohpressen im Ortsteil Osterbruch eine leichte Rauchentwicklung bemerkt und sein Fahrzeug vorsichtshalber zunächst an den Feldrand und dann auf die Kreisstraße 117 gelenkt. Nur kurz darauf sei die Ballenpresse auch schon in Flammen aufgegangen. Löschversuche von Beobachtern mit dem Gartenschlauch blieben erfolglos, vielmehr breitete sich das Feuer bei Eintreffen der Einsatzkräfte auch schon auf einen benachbarten Gartenzaun und eine Hecke aus.

Die Wilstedter Wehr bekämpfte das Feuer daraufhin erfolgreich mit einem Strahlrohr. Die mitalarmierten Kräfte aus Tarmstedt, Buchholz und Hepstedt konnten nach kurzer Zeit wieder abrücken. Ein Feuerwehrmann knickte bei dem Einsatz um und verletzte sich leicht. Laut dem Wilstedter Feuerwehrsprecher Stefan Becker hat der Landwirt richtig gehandelt, indem er mit der rauchenden Presse das Feld verlassen hat. So habe ein Flächenbrand verhindert werden können.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+