Umweltsünde bei Wilstedt

Müll in der Landschaft entsorgt

Möbel, Glaswolle, Styropor, Holz und eine Lampe haben Unbekannte zwischen Schmalenbeck und Wilstedt an einen Weg gekippt. Ein Jäger will nun eine Wildkamera installieren.
06.06.2021, 12:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg
Müll in der Landschaft entsorgt

Zwischen Wilstedt und Schmalenbeck ist jetzt erneut Müll in der Landschaft abgekippt worden.

Kück-Lüers

Wilstedt. Erneut haben Unbekannte zwischen Schmalenbeck und Wilstedt illegal Müll in der Landschaft entsorgt. "Aus meiner Sicht können es nur ortskundige Personen sein", so Stephan Kück-Lüers, der von einem Landwirt auf den Umweltfrevel hingewiesen wurde. Waren es vor einem Jahr mehr als zwei Tonnen asbesthaltige Dachplatten, sind dieses Mal Möbel dabei, Glaswolle, Styropor, Holz. "Und eine auffällige Lampe, die vielleicht jemand erkennt." Der oder die Täter müssen Ortskenntnisse haben, sagt der Wilstedter Jäger. "Das hier ist ein reiner Privatweg, und der Fahrspur nach sind sie in Richtung Schmalenbeck weggefahren. Da komme ein normales Auto nicht durch. Und Wendespuren gibt es nicht." Kück-Lüers überlegt jetzt, eine Wildkamera zu installieren. Der Müll stelle eine Gefahr für Wildtiere dar, die sich verletzen könnten.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+