Laufveranstaltungen

Keine Läufe in Hepstedt und Wilstedt

Auch das Jahr 2021 bleibt ein Jahr der Absagen von sportlichen Ereignissen. So werden der für Mitte Mai vorgesehene Ummel-Lauf und der für den 28. Mai geplante Abendlauf „Wilstedt bei Nacht“ nicht stattfinden.
06.05.2021, 12:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Wilstedt. Auch das Jahr 2021 bleibt ein Jahr der Absagen von sportlichen Ereignissen im Zuge der Corona-Pandemie. So werden auch erneut weder der für Mitte Mai vorgesehene Ummel-Lauf des SV Eintracht Hepstedt/Breddorf noch der ursprünglich für den 28. Mai geplante Abendlauf „Wilstedt bei Nacht“ ausgetragen.

„Aufgrund der derzeitigen Lage mussten wir unseren Abendlauf leider auch in diesem Jahr absagen“, bedauert der Organisator und Lauftreff-Vorsitzende des Wilsteder SV, Stephan Kück-Lüers. Da die Wilstedter mit einer regelmäßigen Teilnehmerzahl von mehr als 4500 Läufern auch gerade vom Volksfest-Charakter ihrer Veranstaltung profitieren und zudem darauf setzen, hätte eine virtuelle Austragung des Spektakels wenig Sinn ergeben. „Im Jahr 2022 werden wir aber wieder einen besonderen Abendlauf bieten. Wir werden auf unserem Veranstaltungsgelände einiges optimieren, um den Aufenthalt bei uns noch angenehmer und erlebnisreicher zu gestalten“, verspricht Kück-Lüers bereits jetzt. Unter anderem habe sich bei der jüngsten Austragung der Veranstaltung vor zwei Jahren der neue Aufenthaltsbereich mit Sitzmöglichkeiten sowie die Weinbar toll bewährt. „Uns ist es wichtig, den besonderen Charme unseres Laufes nicht zu verlieren“, betont Kück-Lüers.

Der SV Eintracht Hepstedt/Breddorf hätte seinen Lauf am 16. Mai gerne mit dem 25-jährigen Bestehen des Laufreffs verbunden. „Dann müssen wir das Jubiläum eben im nächsten Jahr nachfeiern“, sagt SV-Lauftreff-Leiter Rainer Schröder. Mit der Möglichkeit einer virtuellen Austragung habe sich der Verein nicht beschäftigt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+