Volkshochschule Weyhe stellt neues Angebot vor Heimat-Programm für Weyhe

Weyhe-Leeste. Es ist eine zahlenmäßig recht große Gruppe, die allerdings eher selten den Weg in die Kurse der Volkshochschule (VHS) findet. Das ist zumindest Birgit Struthoff und Meike Lahusen von der VHS Weyhe aufgefallen. Es geht um - junge Männer.
16.08.2010, 19:01
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Nils Hartung

Weyhe-Leeste. Es ist eine zahlenmäßig recht große Gruppe, die allerdings eher selten den Weg in die Kurse der Volkshochschule (VHS) findet. Das ist zumindest Birgit Struthoff und Meike Lahusen von der VHS Weyhe aufgefallen. Es geht um - junge Männer. Um das zu ändern, gibt es jetzt einige Kurse im neuen Programm der VHS, mit denen speziell diese Zielgruppe angesprochen werden soll. Lahusen und Struthoff stellten die Weyher Seiten jetzt vor.

Das Oberthema des neuen VHS-Programms ist 'Heimat' (wir berichteten). Die Weyher Veranstalter haben insgesamt sechs Kurse im Angebot, die auf dieses Oberthema abzielen. '1100 Jahre Kirchweyhe - der Film' oder 'Ehrenmale und Kriegsgräberfriedhöfe' sind zum Beispiel zwei der Angebote, mit denen auch die Herren der Schöpfung gelockt werden sollen. Und natürlich Technik. '100 Jahre Kleinbahn Bremen-Thedinghausen', das ist ein Thema, bei dem den Männern das Herz aufgehen soll.

Etwa 190 Kurse, die alleine von der VHS Weyhe angeboten werden, sind im etwa 270 Seiten starken Programm für das Wintersemester der VHS Diepholz aufgeführt. 'Es sind keine Kurse weggefallen, aber einige dazu gekommen', erklärt Birgit Struthoff. Zum Beispiel 'After work cooking' mit Mahlzeiten für Berufstätige. Oder 'Cartoonzeichnen leicht gemacht'. Oder 'Facebook und Twitter', einen von gleich sechs Themen, zu denen mit Walter Gröh ein neuer Dozent gewonnen werden konnte. 'Nach diesem Kurs wissen auch Eltern und Großeltern, von was ihre Kinder so sprechen', sagt Lahusen schmunzelnd.

Sie betont, dass die Verantwortlichen der Volkshochschule immer darum bemüht sei, ein 'günstiges und hochkarätiges' Angebot auf die Beine zu stellen. 'Es wird Wissen vermittelt und das auf sehr kurzem Wege', so Lahusen. Meike Lahusen und Birgit Struthoff machen sich auch Gedanken, warum potenzielle Kandidaten sich für andere Kurse entscheiden. Oder einfach ganz zu Hause bleiben. 'Wenn das Thema interessiert, gibt es eigentlich nur drei Absagegründe: der Dozent, die Räumlichkeit oder die Uhrzeit', sagt Struthoff.

Bei den Räumlichkeiten hatten die beiden eigentlich darauf gehofft, das Programm zum Wintersemester schon im Kirchweyher Bahnhof vorstellen zu können. 'Doch die Bauarbeiten haben den Umzug verzögert', erklärt Struthoff. Daher müssten nun für insgesamt 52 Kurse neue Veranstaltungsorte gesucht werden - eine Heidenarbeit. Die Ausweichorte wurden in Absprache mit der Gemeinde gesucht und gefunden, unter anderem in Schulen, im Rathaus selbst und in der Alten Wache.

Birgit Struthoff und Meike Lahusen haben natürlich auch schon ein bisschen in der neuen VHS-Bibel geschnuppert - und sind beide fündig geworden. 'Ich werde auf alle Fälle beim ,Afrikanischen Tanz für Frauen? mitmachen', sagt Struthoff. Und Lahusen will sich in die Welt der Architekturfotografie einführen lassen, dazu einen oder zwei Kochkurse belegen und sich per Yoga entspannen.

Das neue Programm mit dem Schwerpunkt Heimat soll, so hoffen Lahusen und Struthoff zumindest, auch gerade Neubürger ansprechen. 'Gerade für Leute, die hier hergezogen sind und in Bremen arbeiten, ist das doch interessant. Damit die nicht nur zum Schlafen in Weyhe sind', erklärt Lahusen.

Mehr Informationen zum neuen VHS-Programm gibt es auch im Internet unter www.vhs-diepholz.de oder unter der Telefonnummer 04242/9764444 in Syke. Dort ist auch alles über die Veranstaltungsorte, Dozenten und freien Plätze zu erfahren. Auch für junge Männer übrigens.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+