CDU beantragt baldige Umsetzung Henry-Wetjen-Platz neu gestalten

Weyhe (ika). Die Weyher CDU-Fraktion beantragt, mit der konzeptionellen Planung zur Neu- beziehungsweise Umgestaltung des Henry-Wetjen-Platzes in Leeste zu beginnen. Dies geht aus einem Schreiben des Vorsitzenden Dietrich Struthoff hervor.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Henry-Wetjen-Platz neu gestalten
Von Annika Lütje

Die Weyher CDU-Fraktion beantragt, mit der konzeptionellen Planung zur Neu- beziehungsweise Umgestaltung des Henry-Wetjen-Platzes in Leeste zu beginnen. Dies geht aus einem Schreiben des Vorsitzenden Dietrich Struthoff hervor.

Da an der Angelser Straße ein neues Feuerwehrgerätehaus entstehen solle, die Notdienstzentrale ebenfalls dorthin umziehen werde und die evangelische Kirchengemeinde Leeste in diesem Bereich plane, gebe es für den Platz mit Sicherheit viele Nutzungsmöglichkeiten, so Struthoff. Zumal sich der Henry-Wetjen-Platz an einer markanten Stelle in Leeste befinde. Er solle der Mittelpunkt des Leester Ortsteils sein.

Dafür stelle die CDU-Fraktion einige Ideen zur Diskussion. lm unteren Bereich der Gebäude sollten eventuell Geschäfte entstehen. Zudem sollten Räume zur Verfügung gestellt werden, die von der Volkshochschule und für Gespräche mit dem Landkreis genützt werden können.

Auch die Bibliothek könne an der zentralen Stelle untergebracht werden. lm Obergeschoss der Gebäude könnten Wohnungen entstehen. Für die Realisierung eines solchen Projektes sei es notwendig, Investoren zu finden, so Struthoff. Aber auch die Bürger sollten rechtzeitig beteiligt werden.

Die CDU-Fraktion beantragt, den zuständigen Fachbereich mit ihrem Antrag zu betrauen. Zudem bittet Struthoff um eine Stellungnahme, wie mit dem Antrag seitens der Verwaltung zeitlich weiter verfahren wird

, heißt in dem Schreiben weiter.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+