Verein Kunst in der Provinz hat auch in diesem Jahr wieder viel vor Im September öffnen die Ateliers

Landkreis Diepholz. Mit seiner Jahreshauptversammlung am Sonnabend, 1. April, startet der Verein Kunst in der Provinz ins zweite Quartal.
16.03.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Im September öffnen die Ateliers
Von Micha Bustian

Landkreis Diepholz. Mit seiner Jahreshauptversammlung am Sonnabend, 1. April, startet der Verein Kunst in der Provinz ins zweite Quartal. Um 15 Uhr geht es laut Rundbrief im Gasthaus Dillertal, Dille 6 in Bruchhausen-Vilsen, um Berichte und Ehrungen. Aber nicht nur: Der Club hat als Referenten den Kunst- und Literaturwissenschaftler Dieter Begemann gewinnen können. Er spricht über literarische Spuren an einem Sehnsuchtsort. Der Titel: „O wie fühl‘ ich mich in Rom so froh“.

Weiter geht es im Programm mit einer Ausstellung zum Thema „Raum“. Mit einer Wanderausstellung, um präziser zu sein. Die Vernissage beginnt am 9. Mai um 19 Uhr in der Kreissparkasse Sulingen, macht sich dann auch den Weg über Diepholz und Barnstorf nach Wagenfeld. Welcher Künstler noch an dieser Präsentation teilhaben will, kann sich ab sofort bis zum 28. April unter der Telefonnummer 0 42 74 / 25 70 02 oder per E-Mail an kellermann9247@t-online.de anmelden. Das regionale Kunstforum, zu dem diese Veranstaltung gehört, besteht allerdings auf ein Bildformat von 60 mal 80 Zentimetern.

Für das Wochenende 17./18. Juni ist die Wassermühle Sudweyhe reserviert für das Bildhauersymposium. Während die Künstler dort arbeiten, werden zeitgleich die Arbeiten aus dem vergangenen Jahr unter dem Titel „Energie“ ausgestellt. Anmeldungen für den Workshop nimmt Hedda Stock von der Gemeinde Weyhe unter stock@weyhe.de entgegen.

Kurz vor Ende der Sommerferien ist der Verein Kunst in der Provinz dann zu Gast auf dem Landsitz Wachendorf. „Kunst-Zeug“ soll die Gemeinschaftsausstellung dort heißen, Zeichnungen, Collagen, Skulpturen und Installationen werden präsentiert. Wer vom 29. Juli bis zum 3. September in Wachendorf ausstellen will, sollte sich bis zum 31. Mai angemeldet haben. Dies geht per E-Mail an b.buhre@t-online.de oder an kim.peters@gmx.net.

Das letzte Gemeinschaftswerk des Vereins ist für das Wochenende 16./17. September terminiert. Dann heißt es wieder „Landschaf(f)t Kunst“. Landkreisweit werden dann die Ateliers verschiedener Künstler zur Besichtigung offen stehen. Das Organisationsteam besteht aus Silvia Lauer-Schulz, Kim Peters und Clemens Niewöhner.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+