Toter Vierjähriger in Rotenburg

Mutter in Psychiatrie untergebracht

In Rotenburg haben Rettungskräfte in der Nacht zu Freitag einen vierjährigen Jungen tot aus der Wümme geborgen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt gegen die Mutter des Kindes.
06.11.2020, 15:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Nach dem Fund eines toten Jungen in der Wümme in Rotenburg ist die Mutter des Kindes in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht worden. Ob die 40-Jährige tatsächlich ihren Sohn umgebracht hat, ist weiter unklar. Es gebe nichts Neues in dem Fall, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Verden am Samstag.

Gegen die Mutter wird wegen des Verdachts des Totschlags ermittelt. Die Leiche des vier Jahre alten Jungen war in der Nacht zum Freitag aus dem Fluss in Niedersachsen geborgen worden. Die 40-Jährige hatte sich zuvor mit ihrem Sohn in einem Krankenhaus aufgehalten, war dann aber am Donnerstagabend plötzlich mit dem Kind verschwunden. Die Hintergründe des Falls sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft weiter völlig offen.

Die Frau hatte sich mit ihrem Sohn im Diakonieklinikum Rotenburg aufgehalten. Sie war am Donnerstagabend aber plötzlich mit dem Jungen verschwunden. Daraufhin meldete sich das Krankenhaus bei der Polizei. Die Frau wurde dann gegen 23 Uhr im Stadtgebiet von Rotenburg angetroffen – ohne das Kind, wie die Staatsanwaltschaft weiter mitteilte. Daraufhin gab es eine Suchaktion, die die Polizei recht zügig zum Fundort der Kinderleiche führte.

Die Hintergründe des Falls sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft noch offen. Weitere Erkenntnisse erhoffen sich die Ermittler von der Obduktion der Leiche, die demzufolge aber frühestens am Wochenende vorgenommen wird. Inwieweit sich die 40-Jährige zu den Vorwürfen geäußert hat, blieb am Freitag zunächst unklar, ebenso, ob an der Leiche äußere Verletzungen festgestellt wurden. Zum Grund für den Klinikaufenthalt sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft, dass der Junge „behandlungsbedürftig“ gewesen sei. (dpa)

++ Dieser Artikel wurde um 16.04 Uhr aktualisiert ++

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+