Hurricane-Festival 2018 Ein Hauch von Bremen auf der Bühne

Auf dem Hurricane standen die beiden US-amerikanischen Punkrockbands Red City Radio und The Gaslight Anthem auf der Bühne. Ihre Platten werden vom kleinen Bremer Label Gunnar Records vertrieben.
24.06.2018, 19:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein Hauch von Bremen auf der Bühne
Von Pascal Faltermann

Auch ein bisschen Bremen findet sich auf den Bühnen des Hurricane-Festivals wieder. Am Freitag ist es die Band Red City Radio, die einen hanseatischen Hauch über das Gelände auf dem Eichenring wehen lässt. Die punkige Rockband aus Oklahoma veröffentlichte ihre Platten über das Bremer Label Gunner Records.

Der Chef der Plattenfirma, der Bremer Gunnar Christensen, war selbst vor Ort und koordinierte im Backstage die Termine der Gruppe um Sänger Garret Dale. Am Samstag stand dann der Singer-Songwriter Brian Fallon mit seinem Soloprojekt auf der Bühne. Mit seiner Band The Gaslight Anthem veröffentlichte er ebenfalls Schallplatten über das kleine Bremer Unternehmen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+