Rechte der Besucher Festivalgänger bekommen Geld zurück

Da das Rock-am-Ring-Festival abgebrochen werden musste, bekommen die Besucher einen Teil des Ticketpreises erstattet. Hurricane-Gänger müssen allerdings noch abwarten, ob sie ihr Geld zurückbekommen.
19.07.2016, 00:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Barbara Bocks

Da das Rock-am-Ring-Festival abgebrochen werden musste, bekommen die Besucher einen Teil des Ticketpreises erstattet. Hurricane-Gänger müssen allerdings noch abwarten, ob sie ihr Geld zurückbekommen.

Wer sich in diesem Jahr auf die Festival-Saison gefreut hat, wurde oftmals entweder enttäuscht oder musste hart im Nehmen sein. Wegen starker Unwetter mit Blitzeinschlägen wurden Festivals wie Rock am Ring oder das Southside-Festival vorzeitig abgebrochen. Auch die Besucher des Hurricane-Festivals in Scheeßel mussten sich einer harten Geduldsprobe stellen: Nach ein paar abgesagten Auftritten wegen Gewittern am Freitag fielen auch die ­Konzerte der Bands am Sonnabend komplett aus – die Veranstalter konnten das ­Festivalgelände nicht mehr rechtzeitig vom vielen Regenwasser befreien.

Auch die Campingplätze der verregneten Festivals wurden durch Schlamm und Sturmböen stark in Mitleidenschaft gezogen. Es sei schwer, ein Zelt zu versichern, gerade wenn es durch Schlamm kaputtgegangen ist, sagt Lovis Wambach, Rechtsanwalt mit Fachgebiet Medizin- und Verbraucherrecht bei der Verbraucherzentrale Bremen. „Schlamm ist ein in den seltensten Fällen mitversichertes Risiko. Das wäre ja dann eine Außenhaftpflicht oder -hausratversicherung. Dazu wäre die Voraussetzung, dass der Schlamm auch in der Wohnung mitversichert ist“, sagt er.

Anders sehe es bei Sturm aus, wenn eine Elementar-Haftpflichtversicherung vorliegt. „Allerdings sind Elementarschäden wie unter anderem Blitze, Stürme und Unwetter nicht automatisch in jeder Hausratversicherung enthalten“, sagt Wambach. Diese Risiken müsse man extra in die Police aufnehmen lassen. In diesem Fall könne es unter Umständen auch sein, dass die Kosten des Zeltes nur dann erstattet werden, wenn das Zelt wegweht, sagt der Verbraucherschützer weiter. Besucher, in deren Zelten die Luftmatratzen teilweise geschwommen sind, gehen damit leer aus.

Erstattungsanspruch des Ticketpreises

Bei Rock am Ring war dem Veranstalter die Spielgenehmigung durch die Ordnungsbehörde für den letzten Tag des Festivals wegen eines Unwetters entzogen worden. Daher sehe er kein Recht der Besucher auf eine Erstattung der Ticketkosten, hieß es zunächst vom Veranstalter Marek Lieberberg.

Dem hat die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz jedoch widersprochen: Konzertbesuchern stehe auch bei Veranstaltungsabbrüchen durchaus ein Erstattungsanspruch des Ticketpreises zu. Denn: Müsse der Veranstalter wegen äußerer Umstände wie Unwettern oder einer entzogenen Genehmigung nicht die ganze Veranstaltungsleistung erbringen, habe er grundsätzlich auch keinen entsprechenden Anspruch auf die kompletten Erlöse durch den (vollen) Eintrittspreis, argumentierten die Verbraucherschützer.

Die Rechtslage ist allerdings nicht eindeutig. „Die Paragrafen 249 und 280 des Bürgerlichen Gesetzbuches regeln den Schadenersatz bei Ausfall von Veranstaltungen“, sagt Wambach. „Der Veranstalter muss nur dann Schadenersatz zahlen, wenn ihm eine Schuld nachgewiesen werden kann“, sagt der Jurist.

Entschädigung für das Hurricane

Letztendlich hat Rock-am-Ring-Chef Lieberberg dann aber doch eingelenkt: Der Veranstalter erstattet den Festival-Besuchern für die entgangenen Konzerte 40 Prozent des Eintrittspreises. Christian Gollner, Rechtsreferent der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, bewertet das als „fair“. Die Erstattung bemisst sich nach dem aufgedruckten Preis auf dem Ticket abzüglich Müllpfand. Für die Entschädigung sollten sich Besucher am besten postalisch bis Ende Juli 2016 an den Kundenservice von CTS Eventim wenden, erklärt der Veranstalter auf der Veranstaltungshomepage.

Lesen Sie auch

Wie genau die Entschädigung bei den Schwester-Festivals Southside und Hurricane aussehen wird, steht indes noch nicht fest. Bisher hat der Veranstalter beider Festivals, FKP Skorpio, auf der Festival-Website die Möglichkeit für Besucher eingerichtet, sich für den Vorverkauf 2017 zu registrieren. „Damit wir unsere Gäste aus 2016 bezüglich der Entscheidung in Sachen Programm-Ausfall informieren können, bitten wir sie bei der Registrierung ihre Ticketnummer von 2016 anzugeben, sofern sie ihr Festivalticket noch haben“, heißt es dort.

Deichbrand-Festival beginnt am Donnerstag

Wer sein Ticket nicht mehr besitzt, solle sich für eine eventuelle Entschädigung per E-Mail an serviceteam@fkpscorpio.com an das Serviceteam wenden. In ein paar ­Wochen könnten Festivalgäste dann mit weiteren ­Informationen seitens des Veranstalters rechnen. Ob und wie genau eine Entschädigung aussehen könnte, steht noch nicht fest. Eine Anfrage des WESER-KURIER blieb unbeantwortet.

Wer sich von den derzeitigen Wetter- und damit auch Campingaussichten nicht abschrecken lässt, für den stehen im Juli und August noch Festivals an. Am Donnerstag beginnt beispielsweise das Deichbrand-Festival, ein klassisches Rockfestival in Nordholz bei Cuxhaven mit jährlich knapp 45.000 Besuchern.

Über die Homepage der Verbraucherzentrale Bremen können sich Besucher von Festivals und Konzerten über ihre weiteren Rechte wie bei Ausfall eines Konzerts oder bei Verlust der Eintrittskarte informieren.
 

Diese Festivals im Norden stehen noch an

  • Deichbrand-Festival: 21. bis 24. Juli in Nordholz bei Cuxhaven, Preise von Tagestickets für 71 Euro bis Kombiticket für 3 Tage 129 Euro;
  • Watt En Schlick-Festival: 29. bis 31. Juli im Kurhaus Dangast Strand, Preise von 35 Euro für die Tageskarte bis hin zu 69 Euro für das gesamte Festival;
  • A Summer's Tale-Festival: 10. bis 13. August in Luhmühlen, Preise von 74 Euro für Ein-Tages-Ticket ohne Camping bis 519 Euro für Vier-Tages-Ticket mit Comfort-Camping;
  • MS Dockville-Festival: 19. bis 21. August in Hamburg, Preise von 67 Euro für Tageskarte bis 122,60 Euro für drei Tage ohne Camping.
Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+