Hurricane-Festival in Scheeßel Helga-Awards: Hurricane zum besten Festival gekürt

Welches Festival beschert die magischsten Momente? Wo gibt es die netteste Security und das "wundervollste Entleerungserlebnis". In Hamburg wurde der diesjährige Festival-Award Helga vergeben.
22.09.2016, 20:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von WK

Nachträgliches Geburtstagsgeschenk für das Hurricane-Festival im niedersächsischen Scheeßel: Das Spektakel, das Ende Juni mit einer verregneten Ausgabe sein 20. Jubiläum feierte, ist in Hamburg bei der Verleihung des Helga-Awards in der Königskategorie "Bestes Festival" ausgezeichnet worden.

Die Preise wurde am Donnerstagabend auf dem Hamburger Reeperbahnfestival in insgesamt sieben Kategorien verliehen. Die "Netteste Security" war demnach auf dem Open Flair in Eschwege (Hessen), die "Loderndste Liebe zum Detail" verbuchte die Fusion in Lärz (Mecklenburg-Vorpommern).

Beim brandenburgischen Feel-Festival scheinen Zeltplätze und Toiletten besonders gut anzukommen: Es räumte gleich doppelt ab, und zwar in den Kategorien "Anmutigstes Camping-Gelände" und "Wundervollstes Entleerungserlebnis".

Lesen Sie auch

Auf dem Hamburger Dockville kann man sich laut Jury besonders gut orientieren, es wurde für das "Größte Zurechtfinden" gekürt. Die magischsten Momente beschert demnach das Highfield - dafür bekam das Festival in der Nähe von Leipzig die Trophäe in der Kategorie "Emotionalster Moment".

Über den "Helga!", der zum vierten Mal verliehen wurde, entscheidet eine Jury aus Experten "hinter, auf und vor der Bühne" - Veranstalter, Besucher, Security-Leute, Imbissbudenbetreiber und auch Künstler. In diesem Jahr waren unter anderem Bosse, Maxim und Chefket sowie die Band Milliarden mit von der Partie. Lediglich die Kategorie "Bestes Festival" ist kein Jury-Preis, über sie haben 13 000 Fans im Internet abgestimmt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+