Reihe "Politik & Spargel" Landwirtschaftsministerin formuliert Ziel in Scharringhausen

350 Teilnehmer – so viele wie nie zählten die CDU-Kreisverbände Diepholz und Nienburg sowie die MIT bei "Politik & Spargel" am Donnerstag. Der Grund war prominenter Besuch aus Hannover.
25.05.2018, 17:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Landwirtschaftsministerin formuliert Ziel in Scharringhausen
Von Sebastian Kelm

Landkreis Diepholz. Es war die neunte Auflage der Reihe "Politik & Spargel" der CDU-Kreisverbände Diepholz und Nienburg sowie der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT). Und es war laut Hans-Ulrich Püschel, Kreisgeschäftsführer der Christdemokraten, die am besten besuchte. Rund 350 Teilnehmer konnten Bundestagsabgeordneter Axel Knoerig, die Landtagsabgeordneten Frank Schmädeke und Karsten Heineking sowie Heide Bergbauer-Hörig als Einladende im Zelt auf dem Spargelhof Thiermann in Scharringhausen begrüßen. Sie hatten einen Grund für den Zuspruch ausgemacht: Zu Gast war am Donnerstagabend Niedersachsens Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Barbara Otte-Kinast. Zudem waren 16 Abgeordnete dabei, darunter auch Volker Meyer und Marcel Scharrelmann, ebenso Landrat Cord Bockhop.

Otte-Kinast bekräftigte: „Mein Ziel ist, die Landwirtschaft wieder in die Mitte der Gesellschaft zu rücken und Zukunftsperspektiven zu erarbeiten. Ökonomie und Ökologie müssen in Einklang gebracht werden.“ Die Ministerin erinnerte daran, dass sie Landwirtschaft von der Pike auf gelernt und sich als Landesvorsitzende der Landfrauen engagiert habe. Und sie wusste: „Das Projekt ‚Kochen mit Kindern‘ ist zuerst von den Landfrauen im Landkreis Diepholz entwickelt worden." Sie betonte, bei vielen Themen sei die Abstimmung der Landwirtschaftsminister der Länder untereinander und mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner in vollem Gange: „Die Bäuerinnen und Bauern müssen so schnell wie möglich wissen, wohin die Reise geht. Mehr Tierwohl kostet mehr Geld.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+