Kontrollen im Landkreis Rotenburg Unter Alkohol und Koks am Steuer

Drei Autofahrer, die mit Kokain oder zuviel Alkohol im Blut unterwegs waren, hat die Polizei im Kreis Rotenburg aus dem Verkehr gezogen. Zwei Fahrer besitzen zudem keinen Führerschein.
17.11.2021, 16:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Landkreis Rotenburg. Von mehreren Verkehrsunfällen in Verbindung mit Trunkenheit am Steuer berichtet die Polizei. In der Nacht zu Mittwoch fuhr auf der A1 bei Hollenstedt ein 38-Jähriger mit seinem Auto auf das Fahrzeug eines 45-Jährigen auf. Warum der Verursacher eine schnelle Einigung ohne Polizei erzielen wollte, wurde später klar: Er hatte eine deutliche Alkoholfahne, dafür aber keinen Führerschein. Die Blutprobe ergab einen Promillewert von fast eins.

Mit Kokain im Blut auf der A1 unterwegs war ein 28-jähriger Autofahrer. Bei einer Kontrolle stellten Beamte der Autobahnpolizei Sittensen Anzeichen auf die Beeinflussung von Betäubungsmitteln fest, was durch einen Drogenvortest bestätigt wurde. Der nicht in Deutschland wohnende Fahrer musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1200 Euro zur Sicherung des Verfahrens bei der Polizei hinterlassen.

Mit reichlich Alkohol im Blut ist Dienstagmittag ein 39-Jähriger in Frankenbostel mit seinem Auto im Graben gelandet. Der Mann war unverletzt, aber mit knapp drei Promille alkoholisiert am Steuer sitzend angetroffen worden, so die Polizei. Die Beamten stellten zudem fest, dass der 39-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+