Bei der 27. Oldtimer-Show in Brinkum geht es vor allem um die 100-jährige Geschichte der E-Mobilität Mit Autos auf Zeitreise

Stuhr-Brinkum. Es wird wieder nostalgisch im Brinkumer Ortskern. Am Sonntag, 22.
22.04.2016, 00:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Ina Friebel

Es wird wieder nostalgisch im Brinkumer Ortskern. Am Sonntag, 22. Mai, reihen sich dort klassische Autos, Büdchen, Zelte und Kinderattraktionen aneinander, wenn die 27. Norddeutsche Oldtimer-Show stattfindet. Los geht es um 9 Uhr auf dem Betriebshof der Firma Wolters. Dort können sich die Fahrzeuge registrieren lassen. Anschließend ist eine etwa 75 Kilometer lange Ausfahrt geplant. „Kein Oldtimer muss die Strecke scheuen“, verspricht Cheforganisator Peter Bruns. Denn diese sei absolut tauglich für die alten Wagen. Gegen 10.30 Uhr fahren die Oldtimer dann in Brinkum ein. Entlang der Bassumer Straße, Rosenstraße und Syker Straße werden sie „Fahrzeugherstellerinseln“ zugeteilt, erläutert Bruns.

Der Stuhrer Bürgermeister Niels Thomsen eröffnet um 11 Uhr die Oldtimer-Show auf dem Parkplatz des Bremer Tors. Dort ist auch das Zentrum der Veranstaltung, Anlaufstelle für die Brinkumer Interessengemeinschaft und hier bietet sich zudem die Möglichkeit für Oldtimer-Besitzer, die erst später ankommen, sich registrieren zu lassen. Im Anschluss an die Eröffnungsrede steht der Brinkumer Shanty Chor auf der Bühne am Bremer Tor. Zum Shoppen und Stöbern laden die Geschäfte ein, die ab 13 Uhr ihre Türen öffnen. Ein Rundgang hält neben den Autos auch diverse Buden mit Essen, Getränken und Süßigkeiten bereit. Ein weiteres Konzert mit der Band Mo Jazz and Horns beginnt um 16 Uhr.

Auch zu gewinnen gibt es etwas: Die Besucher können die Oldtimer bewerten und ein Abendessen für zwei gewinnen. Die Besitzer der drei Gewinner-Autos erhalten ebenfalls einen Preis. Erstmals dabei ist in diesem Jahr eine Expertenjury, die ebenfalls die drei schönsten Wagen kürt. „Die Gewinner werden gegen 16 Uhr bekannt gegeben“, so Bruns. Es haben sich bereits viele Oldtimer-Besitzer angemeldet, freut sich der Organisator und hofft, dieses Jahr die 250-Marke knacken zu können. „Hinzu kommen diejenigen, die sich spontan entscheiden, zur Oldtimer-Show zu kommen“, weiß Peter Albert von der Firma A+K Werbedienstleistungen. Es habe Anmeldungen aus einem 30-Kilometer-Umkreis gegeben – eine sogar aus Braunschweig, freuen sich die Organisatoren.

Neben einer Bühne wird auf dem Parkplatz des Bremer Tores auch eine Zeltstadt zu finden sein. Hier dreht sich alles ums Thema Elektromobilität – die Firma Avacon präsentiert eine Ausstellung mit dem Titel „Auf Zeitreise durch die Elektromobilität“. „Unter anderem gibt es die Heckflosse eines Mercedes zu sehen, mit dem Wilhelm Kaisen durch Bremen gefahren ist“, verrät Bruns. Aber auch Elektro-Oldtimer können bewundert werden. „Elektro-Autos gibt es schon seit 100 Jahren“, sagt Jens Tiekenheinrich von der Firma Avacon. „Die Gäste haben die Gelegenheit, die unterschiedlichen Etappen anzuschauen und anzufassen.“ Einen Blick in die Zukunft der Elektromobilität wird es ebenfalls geben. „Zudem konnten wir Autohändler aus der Region gewinnen, so dass die Besucher direkt vor Ort Kontakte knüpfen können“, so Tiekenheinrich weiter. Die Exponate stammen aus dem Deutschen Museum für Technik in Berlin und aus dem Museum für Energiegeschichte(n) in Hannover.

Auch der Schuppen eins – Zentrum für Automobilkultur und Mobilität aus Bremen stellt einige Oldtimer zur Verfügung. „Diese Fahrzeuge zeigen die Entwicklung der Elektromobilität“ sagt Andre Castens aus der Marketing-Abteilung des Schuppen eins und ergänzt: „Das sind zum Teil skurrile Fahrzeuge, die aber Anfang des vergangenen Jahrhunderts weit verbreitet waren.“ Durchsetzen konnten sich die Fahrzeuge damals allerdings trotzdem nicht, da die Stromversorgung noch nicht genügend ausgereift war. „Die Ausstellung, die bei der Oldtimer-Show zu sehen sein wird, wird im Schuppen eins bis zum 12. Juni fortgeführt“, kündigt Castens an.

Da die Veranstaltung ehrenamtlich organisiert wird, sind die Organisatoren noch auf der Suche nach weiteren Sponsoren, die sich während der Oldtimer-Show auf Werbebannern wiederfinden können.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+