Johnson & Johnson-Vakzin Landkreis Rotenburg vergibt 300 Impftermine selbst

Einen Extratermin für 300 Impfungen mit dem Johnson & Johnson-Vakzin hat das Impfzentrum in Zeven für Mittwoch, 26. Mai, für Personen über 60 Jahren angesetzt.
18.05.2021, 18:03
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Landkreis Rotenburg. Einen Extratermin für 300 Impfungen mit dem Johnson & Johnson-Vakzin hat das Impfzentrum in Zeven für Mittwoch, 26. Mai, für Personen über 60 Jahren angesetzt. Es sei "eine einmalige Lieferung des Impfstoffes von Johnson & Johnson" eingetroffen, heißt es vom Landkreis. Da es sich bei Johnson & Johnson, wie bei Astra-Zeneca, um einen Vektor-Impfstoff handelt, bei dem zu erwarten sei, dass auch hier Termine nicht wahrgenommen werden, hat das Impfzentrum entschieden, die Termine über das eigene Buchungssystem zu vergeben. Bei der geringen Menge an Impfstoff sei eine Verteilung der Termine auf weitere Tage organisatorisch schwierig. Das Impfzentrum geht davon aus, dass Personen, die sich gezielt für diesen Termin anmelden, sich auch bewusst für diesen Impfstoff entscheiden. In den letzten Wochen habe sich herausgestellt, dass Termine mit dem Impfstoff von Astra-Zeneca oft nicht wahrgenommen wurden und die Terminplanung deshalb immer wieder angepasst werden musste.

Vorteilhaft sei, dass der Impfstoff von Johnson & Johnson nur einmal gespritzt werden müsse. Eine zweite Dosis sei nicht vorgesehen, der Impfstoff entfalte seine Wirkung nach 14 Tagen. Wer sich für eine Impfung anmelden möchte, kann dies unter www.lk-row.de/impfungjohnsonjohnson tun.

Damit keine längeren Wartezeiten entstehen, wird darum gebeten, vorab den Aufklärungsbogen sowie den Einwilligungs- und Anamnesebogen für Vektorimpfstoffe auszudrucken, auszufüllen und zum Termin mitzubringen. Beide Bögen sind auf der Internetseite des Landkreises zu finden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+