Autobahn 1 bei Bockel Mit zwei Promille Unfall gebaut

Vermutlich unter Alkoholeinfluss hat ein 33-jähriger Autofahrer in der Nacht zu Freitag auf der A 1 im Bereich der Anschlussstelle Bockel einen Verkehrsunfall verursacht und ist dann geflüchtet.
28.01.2022, 17:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Landkreis Rotenburg. Vermutlich unter Alkoholeinfluss hat ein 33-jähriger Autofahrer in der Nacht zu Freitag auf der A 1 im Bereich der Anschlussstelle Bockel einen Verkehrsunfall verursacht und ist daraufhin geflüchtet. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei dürfte der Mann, als er mit seinem VW Golf die Autobahn gegen 4.30 Uhr verlassen wollte, mit unangepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen sein. Im Seitenraum der Ausfahrt kippte der Golf zunächst auf die Seite. Dem Unfallverursacher gelang es zwar, sein Fahrzeug wieder aufzurichten. Als er den Unfallort damit verlassen wollte, fuhr er sich jedoch fest und entfernte sich zu Fuß.

Eine Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen konnte den Flüchtigen wenig später auf dem Gelände des Autohofes Bockel aufgreifen. Die Beamten bemerkten, dass der Mann deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Atemalkoholtest erbrachte ein klares Ergebnis: mehr als 2 Promille. Da der 33-Jährige bestritt, den Unfall mit seinem Wagen verursacht zu haben, musste er zwei Blutproben abgeben. Für die Zeit der Bergungsarbeiten musste die Anschlussstelle Bockel für zwei Stunden gesperrt werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+