Weltkindertag in Weyhe Prädikat: Pädagogisch wertvoll

Pädagogisch wertvoll geht es beim Kindertag in Sudweyhe am 17. September zu. Besucher können Bauklötze um die Wette stapeln und an einer Rallye durch den Ort teilnehmen.
06.09.2017, 18:17
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Alexandra Penth

Weyhe-Sudweyhe. Zauberkunst, internationale Musik und eine Spaßrallye durch Sudweyhe – der Weltkindertag wird auch in Weyhe groß gefeiert. Am Sonntag, 17. September, gibt es von 11 bis 17 Uhr so einiges für kleine und große Besucher an der Sudweyher Wassermühle zu entdecken.

Auf der Bühne führt das Theater Kreuz und Quer das Stück „Der Fischer, seine Frau und das Fischstäbchen“ ab 11 Uhr auf. Von 12.30 bis 13.15 Uhr will Zauberkünstler Johannes Arnold die Zuschauer dort in seinen Bann ziehen. Auch außerhalb der Bühne wird er klassische Tricks kindgerecht präsentieren und Luftballons knoten. In der Zeit von 15 bis 16 Uhr nimmt das Duo Karibuni die kleinen Besucher mit auf eine musikalische Reise um die Welt. Für das Mitmachkonzert hat die Gruppe Lieder aus der ganzen Welt gesammelt, die sie in Originalsprache und in deutscher Übersetzung singt. Mit dabei ist zum Beispiel Shakiras Welthit „Waka Waka“. Der diesjährige Weltkindertag steht unter dem Motto „Kindern eine Stimme geben“, weshalb kräftig mitgesungen werden kann, sagt Hedda Stock von der Gemeinde Weyhe.

Auch die Gästeführer beteiligen sich an dem Aktionstag. „Sie bieten eine Spaßrallye durch Sudweyhe für Kinder und Jugendliche von sechs bis 14 Jahren an“, sagt Stock. Ein Pfad der Sinne kann ebenfalls mit den Gästeführern erkundet werden. Wie man die Welt wahrnimmt, wenn man sich im wahrsten Sinne des Wortes den Spiegel vorhält – und zwar unter die Nase – erfahren die Teilnehmer zum Beispiel auf der Strecke. Wie diese sollen alle Aktionen des Kindertages pädagogisch wertvoll sein. „Wir haben keine klassische Hüpfburg, wir legen Wert auf die Sinneserfahrung“, sagt Stock. Kreativität ist auch bei den Kapla-Steinen gefragt. Eine Menge von den Holzbausteinen bringt das Oscar-Spielmobil mit, in einem runden Zelt können Kinder damit dann hohe Türme bauen. Das Mobil hat aber noch mehr im Gepäck. In der Spiel- und Spaßmanege können die Besucher Zirkusspiele ausprobieren oder sich schminken lassen.

Schicke Accessoires zaubert das Jugendhaus Trafo gemeinsam mit Interessierten. Bei der Gestaltung der Buttons, runder Metallanstecker mit Fotomotiv, ist Einfallsreichtum gefragt. Die Motive können aus Zeitschriften ausgeschnitten werden, wer möchte, kann aber auch eigene Fotos mitbringen. Beinahe in Vergessenheit geratene Kinderspiele wie Gummitwist und das Fadenspiel können Besucher am Stand der Bücherei wiederentdecken. Dort erwartet sie auch das beliebte „Murmelmalen“.

Parallel öffnet in der Wassermühle die Ausstellung von Renate Hesse. Sie trägt den Namen Natur-nah. Mit dem Thema setzt sich Hesse abstrakt und figürlich in Zeichnungen, Malereien und Tonobjekten auseinander, ohne abzubilden. Ein Hingucker wird der französische Briefkasten sein, der das Gelände zieren wird. Hinein befördern können Besucher Wunschzettel, auf denen sie mitteilen, was ihnen gefallen oder nicht gefallen hat und was sie sich für den nächsten Kindertag wünschen würden. Es ist übrigens der erste Einsatzort des neuen Briefkastens, ein Geschenk vom vorigen Frankreich-Austausch.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+