Weyhe Reisepässe vorm Urlaub überprüfen

Weyhe (ika). Wer in den Weihnachtsferien in den Urlaub fahren und dafür in die Ferne schweifen möchte, sollte rechtzeitig überprüfen, ob der nötige Personalausweis oder Reisepass noch gültig ist. Dazu rät die Verwaltung der Gemeinde Weyhe.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Reisepässe vorm Urlaub überprüfen
Von Annika Lütje

Wer in den Weihnachtsferien in den Urlaub fahren und dafür in die Ferne schweifen möchte, sollte rechtzeitig überprüfen, ob der nötige Personalausweis oder Reisepass noch gültig ist. Dazu rät die Verwaltung der Gemeinde Weyhe. Sind Papiere abgelaufen, sollten sie jetzt neu beantragt werden, heißt es weiter.

Für die Beantragung des Personalausweises, beziehungsweise des Reisepasses, wird der alte Reisepass, der alte Personalausweis, der alte Kinderausweis, der alte Kinderreisepass sowie (aber nur bei einer Erstausstellung) die Geburtsurkunde benötigt. Wer verheiratet ist oder war, braucht zudem die beglaubigte Abschrift des Familienbuches beziehungsweise der Eheurkunde. Des Weiteren ist ein biometrisches Passfoto nötig. Minderjährige müssen die Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigten vorlegen. Ist nur ein Erziehungsberechtigter vorhanden, wird der Sorgerechtsnachweis benötigt. In Einzelfällen können weitere Nachweise erforderlich sein, so die Gemeindeverwaltung. Die Gebühren für einen neuen Personalausweis betragen für alle unter 24 Jahren 22,80 Euro, für ältere Personen kostet die Gebühr 28,80 Euro. Ein neuer Reisepass kostet 37,50 Euro für diejenigen, die jünger als 24 Jahre sind, für Ältere betragen die Gebühren 59 Euro. Für einen Kinderreisepass müssen 13 Euro bezahlt werden, schließt die Gemeinde ab.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+