Neustart nach der Corona-Krise

Rotenburger Wirtschaftssenioren helfen

Unternehmen, die Hilfe beim Neustart nach der Corona-Krise benötigen, steht auf Wunsch das Wirtschaftsseniorennetzwerk Rotenburg zur Seite. Darauf macht die Wirtschaftsförderung des Landkreises aufmerksam.
20.07.2021, 08:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg
Rotenburger Wirtschaftssenioren helfen

Mark Intelmann gehört zu den Wirtschaftssenioren im Landkreis Rotenburg.

Landkreis

Landkreis Rotenburg. Unternehmen, die Hilfe beim Neustart nach der Corona-Krise benötigen, steht auf Wunsch das Wirtschaftsseniorennetzwerk Rotenburg unterstützend zur Seite. Darauf macht die Wirtschaftsförderung der Rotenburger Kreisverwaltung aufmerksam. Die Mitglieder des Wirtschaftsseniorennetzwerks seien erfolgreiche Führungskräfte, Experten und Unternehmer im Ruhestand. Sie kommen aus Handwerk, Handel und der Industrie und stellten ihren umfangreichen Erfahrungsschatz in Form von Orientierungshilfen, Begleitung und Unterstützung zur Verfügung.

Unter dem Motto Alt hilft Jung verstünden sich die Mitglieder als unabhängige Berater, Coaches und Sparringspartner des Existenzgründers und Unternehmers. Sie beraten Ratsuchende in den Unternehmensabschnitten Gründung, Betriebs- und Auflösungsphase und helfen auch bei der Vorbereitung auf schwierige Mitarbeiter- oder Finanzierungsgespräche.

Neben der Beratung über die Corona-Hilfe des Staates stellten die Wirtschaftssenioren in den letzten Monaten verstärkt Beratungsbedarf bei der Regelung der Nachfolge im Familienbetrieb oder Firmenverkauf fest. Hier übernähmen die Berater eine neutrale Rolle, um den Prozess der Übergabe reibungslos zu gestalten.

Nach der kostenfreien Erstberatung werden – je nach Beratungsaufwand – Tagessätze in Höhe von 100 Euro berechnet. Der Kontakt zu den Wirtschaftssenioren, die auch Mitglied im bundesweit tätigen Dachverband „Alt hilft Jung e.V.“ sind, kann über die Homepage www.wirtschaftssenioren-row.de erfolgen oder über Gerd Hachmöller vom Landkreis, der unter 04261/9832850 oder per E-Mail an gerd.hachmoller@lk-row.de erreichbar ist.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+