Tarmstedter Sportanlagen Auch Mehrkosten werden bezuschusst

Künftig werden in der Samtgemeinde Tarmstedt leicht geänderte Förderrichtlinien für die Sanierung und den Bau von Sportanlagen gelten. Worauf sich die Vereine einstellen können.
23.09.2022, 14:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Kessels

Tarmstedt. Was im Tarmstedter Gemeinderat schnell und einstimmig genehmigt wurde, löste im Sport- und Freizeitausschuss der Samtgemeinde eine längere Debatte aus: Der TuS Tarmstedt möchte auf seinen Sportplätzen am Wendohweg eine automatische Beregnungsanlage einbauen. Damit lasse sich viel Arbeit, Strom und Wasser sparen, hatte der Vereinsvorsitzende Bernd Sievert in der Ratssitzung erläutert.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren