Hallenfußball

Futsal-Interesse im Landkreis Rotenburg ist gesunken

Auf weniger Gegenliebe als in den Vorjahren stößt beim Kreisfußballverband Rotenburg die Futsal-Hallenrunde im Herrenbereich.
10.01.2020, 13:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Landkreis Rotenburg. Auf weniger Gegenliebe als in den Vorjahren stößt beim Kreisfußballverband Rotenburg die Futsal-Hallenrunde im Herrenbereich. Gerade einmal 24 Teilnehmer buhlen in der Winterpause um den Titel des Hallenkreismeisters. Der Rotenburger Kreis verzeichnete vor neun Jahren einmal eine Beteiligung von 51 der über 80 Vereine. Die Futsal-Mannschaftszahlen waren zuletzt rückläufig (Vorsaison: 27 Teams). „Ich habe gedacht, dass Futsal im Aufwind ist“, sagt Ulrich Lüdemann (Hassendorf) vom Kreisspielausschuss.

Der Leiter der Futsal-Hallenrunde ist enttäuscht über die rückläufige Tendenz. „Man wünscht sich, dass mehr Resonanz da ist, wenn man so etwas anbietet“, deutete Lüdemann an. Die Futsal-Hallenrunde wird auch 19/20 gespielt für Mannschaften auf Kreisebene. Der Kreisspielausschuss steht für den Kreisentscheid mit dem sprungreduzierten Ball jeweils eine Sporthalle in Bremervörde, Rotenburg und Bothel zur Verfügung. Titelverteidiger ist die SG Unterstedt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+