Tamilischer Tanz und Violinkunst auf höchstem Niveau

Von JöRn Dirk Zweibrock
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Von JöRn Dirk Zweibrock

Twistringen. Die Flutkatastrophe in Pakistan hat unzählige Tote gefordert. Um den Menschen in den betroffenen Gebieten zu helfen, fand am Sonntag ein Benefizkonzert zugunsten der Flutopfer in der Aula des Twistringer Gymnasiums statt. Viele Chöre, Orchester, Bands und Solisten standen dort auf der Bühne.

Mehr als 600 Besucher, und damit weit mehr als die Aula fassen kann, lauschten den Klängen der Künstler. Vom Erstklässler bis zum Senior - das bunt gemischte Publikum war begeistert von den einzelnen Darbietungen. Ob von Anette Behr-König, die zuvor noch die Gäste der Einheitsfeier in Bremen mit der Violine in ihren Bann gezogen hatte, oder vom tamilischen Tanz.

Wie Dechant Reinhard Molitor mitteilte, kommt der Erlös, rund 4000 Euro mit Geld aus dem Café des Eine-Welt-Ladens sowie dem Überschuss aus dem dem Getränkeverkauf, dem Bündnis 'Entwicklung hilft - Pakistan' zugute. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss der Hilfswerke Brot für die Welt, Medico International, Misereor, Terre des Hommes sowie der Welthungerhilfe.

Das Benefizkonzert sei 'die Krönung' der Twistringer Hilfsaktion für Pakistan gewesen, sagte Molitor. Im Vorfeld hatten schon Schüler des Gymnasiums Selbstgebasteltes verkauft.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+