Samtgemeinde Tarmstedt Noch keine Inklusionsbeauftragte

Gibt es in der Samtgemeinde Tarmstedt künftig jemanden, der sich als Beauftragter oder Beauftragte um die Inklusion kümmert? Darüber wird im Rat aktuell diskutiert.
29.09.2022, 19:30
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Kessels

Tarmstedt. Eine neue, wenn auch ehrenamtliche Stelle in der Samtgemeindeverwaltung schaffen und sie auch gleich mit einem Fraktionsmitglied besetzen – so einfach, wie es sich die Mehrheitsgruppe aus CDU, FDP  und Natürlich Samtgemeinde Tarmstedt vorstellte, lief es im Samtgemeinderat dann doch nicht. Der Antrag auf die Einstellung einer Inklusions- und Integrationsbeauftragten wurde vertagt; ein Teil der Diskussion wurde hinter verschlossenen Türen nach dem öffentlichen Sitzungsteil geführt, da es sich um Personalfragen handelte.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren