Zwei von der CDU, ein SPD-Mann

Trio aus Tarmstedt im Kreistag

Mit drei von 54 Abgeordneten ist die Samtgemeinde Tarmstedt im neuen Kreistag vertreten: Jürgen Blanken aus Hepstedt und Wiebke Scheidl aus Tarmstedt, beide CDU, sowie Bernd Sievert (SPD) aus Tarmstedt.
14.09.2021, 20:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg
Trio aus Tarmstedt im Kreistag

Das Rotenburger Kreishaus, in dem der Kreistag meist zusammenkommt.

Johannes Heeg

Tarmstedt. Mit drei von insgesamt 54 Abgeordneten ist die Samtgemeinde Tarmstedt im neuen Rotenburger Kreistag vertreten, zwei Gesichter sind neu: Jürgen Blanken (2612 Stimmen), Landwirt aus Hepstedt, und Wiebke Scheidl (1195 Stimmen), Feuerwehrfrau aus Tarmstedt, ziehen erstmals ins Kreishaus ein, beide für die CDU. Bernd Sievert (SPD) aus Tarmstedt ist bereits Kreistagsmitglied, er wurde jetzt mit 1826 Stimmen erneut gewählt.

Der neue Kreistag wird bunter: Waren es bisher acht Parteien und Wählergruppen, sind es künftig sogar neun. Mit 22 (bisher 23) Abgeordneten wird die CDU auch künftig die stärkste Fraktion im Kreistag bilden. 41,3 Prozent der Wähler gaben den Christdemokraten ihre Stimme, das sind 0,6 Punkte weniger als 2016. Die SPD verschlechterte ihr Ergebnis von 29,45 auf 27,2 Prozent, was für 15 Mandate reicht. Bisher haben die Sozialdemokraten 17 Abgeordnete, wozu allerdings auch Nils Bassen gehört, der einst für Die Linke in den Kreistag nachgerückt und später zur SPD übergetreten war. Drittstärkste Kraft sind die Grünen, die sich um drei Punkte auf 13,2 Prozent steigerten und von fünf auf sieben Sitze zulegen konnten.

Die FDP-Fraktion wächst um einen auf drei Köpfe, ihr Stimmenanteil wuchs von drei auf 5,5 Prozent. Die WFB behält ihre drei Mandate, obwohl sie sich leicht von drei auf 2,7 Prozent verschlechterte. Die Linke verlor leicht von zwei auf 1,8 Prozent, behält aber ihren Sitz. Die AfD rutschte von 6,6 auf 1,7 Prozent ab, was für ein Mandat reicht. 2016 waren es noch drei. Ebenfalls je ein Mandat erreichten die BLZG (Bürgerliste – Zukunft Gestalten, 1,2 Prozent) und die Freien Wähler (1,7 Prozent).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+