Stuhr-Seckenhausen Vom Zwei-Mann-Betrieb zum Arbeitgeber für 800 Menschen

Stuhr-Seckenhausen. Die Zelte stehen schon, an den Messeständen im Inneren wird derzeit noch fleißig gebaut. Bei Cordes & Graefe an der Wulfhooper Straße in Seckenhausen laufen die Vorbereitungen für die achte Auflage der Messe „Haustechnik aktuell“.
31.03.2017, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Vom Zwei-Mann-Betrieb zum Arbeitgeber für 800 Menschen
Von Claudia Ihmels

Stuhr-Seckenhausen. Die Zelte stehen schon, an den Messeständen im Inneren wird derzeit noch fleißig gebaut. Bei Cordes & Graefe an der Wulfhooper Straße in Seckenhausen laufen die Vorbereitungen für die achte Auflage der Messe "Haustechnik aktuell". 350 Aussteller werden sich dort Ende April präsentieren, das Unternehmen erwartet rund 10 000 Besucher. Allerdings richtet sich die Messe an Fachbesucher, für die Öffentlichkeit ist sie nicht geöffnet.

Schließlich verkauft Cordes & Graefe Bremen nicht direkt an den Endverbraucher. Das Unternehmen ist ein Großhändler für das Fachhandwerk. Auf einer Gesamtfläche von rund 140 000 Quadratmetern erbringe man sämtliche Leistungen der Haustechnik sowie der Tiefbau-, Elektro- und Dachtechnik, teilt Sprecher Erik Trümpler mit. Mit rund 800 Mitarbeitern ist Cordes & Graefe der größte Arbeitgeber in der Gemeinde Stuhr. Wobei nur Stuhr als Firmensitz nicht ganz richtig ist, denn durch Erweiterungen befindet sich die Firma teilweise längst auch auf Weyher Gebiet. Gewerbesteuer zahlt Cordes & Graefe deshalb laut eigener Angaben anteilig an beide Gemeinden.

Der Zusatz Bremen im Namen rührt aus der Geschichte her. Denn gegründet wurde die Firma 1921 als Röhrengroßhandel von August Cordes und Alfred Graefe in Bremen. Graefe zog sich später zurück, 1933 übernahm Friedrich Carl Hollweg seinen Anteil. Kurz darauf übergab Cordes seinen Anteil an seinen Sohn Hans. 1964 wurde es dem Unternehmen in Bremen zu eng, es folgte der Umzug nach Seckenhausen. 1967 übernahmen Friedrich Hollwegs Söhne Uwe und Klaus als persönlich haftende Gesellschafter Cordes & Graefe. In den nächsten Jahren folgten die ersten Firmenbeteiligungen an anderen Handelsunternehmen, 1975 schlug dann schließlich die Geburtsstunde der GC-Gruppe als Fachgroßhandel für Haustechnik aus verschiedenen Familienunternehmen. GC steht dabei für Großhandels Contor. Die Gruppe ist heute ein Zusammenschluss von mehr als 100 inhabergeführten Familienunternehmen. Diese würden als Großhändler mit Sanitär, Heizung, Klima/Lüftung, Elektro, Dachtechnik, Installation, Tiefbau und Industrietechnik die gesamte Palette der Haustechnik abdecken. "Etwa 15 000 Mitarbeiter an mehr als 800 Standorten machen die GC-Gruppe in diesem Bereich zum führenden Großhändler im deutschsprachigen Raum", so Trümpler. Auch die Holding der GC-Gruppe, die Cordes & Graefe KG, hat ihren Sitz am Standort Seckenhausen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+