Inklusionsbeauftragte Anlaufstelle gegen Ausgrenzung

Die Samtgemeinde Tarmstedt bekommt sehr wahrscheinlich eine ehrenamtliche Inklusionsbeauftragte, die mit großer Wahrscheinlichkeit Wiebke Scheidl heißen wird.
20.05.2022, 19:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

Tarmstedt. Die Samtgemeinde Tarmstedt bekommt sehr wahrscheinlich eine ehrenamtliche Inklusionsbeauftragte, die mit großer Wahrscheinlichkeit Wiebke Scheidl heißen wird. Das hat CDU-Fraktionschef Heiko Gerken in der jüngsten Sitzung des Samtgemeinderates angedeutet: "Wir werden sie vorschlagen."

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren