Bremer Highland-Games Wenn die Baumstämme fliegen

Auf dem Märchencampingplatz am Steller See in Groß Mackenstedt sind am Sonnabend wieder die Schotten los. Denn dort finden die Bremer Highland-Games statt. Und es bahnt sich ein Teilnehmerrekord an.
12.06.2018, 17:03
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Wenn die Baumstämme fliegen
Von Eike Wienbarg

Stuhr-Groß Mackenstedt. "Vorsicht Baumstamm" heißt es am Sonnabend, 16. Juni, wieder auf dem Märchencampingplatz, Zum Steller See 83, in Groß Mackenstedt. Dort finden ab 11 Uhr zum vierten Mal die Bremer Highland-Games für Amateure statt.

In sieben Disziplinen messen sich die Teilnehmer, wie Initiator Heiko Matz mitteilt. "Der sportliche Wettkampf ist auf Amateurmannschaften ausgelegt, die vor allem durch die Freude an den Disziplinen und dem Interesse an der schottischen Kultur verbunden sind", heißt es. Dabei nehmen die Disziplinen Bezug zu traditionellen schottischen Highland-Games. In einem Wettkampfsystem werden die Teams, bestehend aus zwei Teilnehmern, gegeneinander antreten. Mit dabei: Hammerwerfen nach Weite mit einem rund zehn Kilo schweren Hammer, Speerwurf auf ein Bodenziel, Baumstammschubsen, Steinwurf mit kleinem (sieben Kilo) und großem Stein (20 Kilo), Treckerreifen ziehen und Bogenschießen (ausgerichtet durch den Bogenschützenverein Achimer Bogenschützen). "In diesem Jahr knacken wir die 40-Team-Marke", ist Matz begeistert. 41 Anmeldungen liegen bereits vor, bis zu 50 Gruppen könnten starten.

Auch um den Wettbewerb herum soll es ein buntes Programm geben. Zwei Dudelsackspieler um Victor Besch, Gründer und ehemaliger Pipemajor der Bremer Pipes-And-Drums-Band Crest Of Gordon, werden die Gäste unterhalten. Während des Wettkampfes sorgen die Bands Narrenmond und Bilge On The Rocks für Stimmung. Nach der Siegerehrung gegen 18 Uhr startet die Abschlussparty mit der Live-Band Dead Motherfroggers, berichtet Matz.

Ausgeweitet wurde auch das Mittelalter-Angebot. An mehreren Ständen gibt es mittelalterliches Handwerk, so zum Beispiel die Live-Lederverarbeitung. Ein Drachendruide bietet kleine Highland-Games für Kinder an. Der Scotch-Club Bremen führt bei einem Probierangebot in die Geheimnisse verschiedener Whiskey-Sorten ein (ab 16 Uhr für 15 Euro, Plätze begrenzt) und die Familie Helmerichs aus Stuhr stellt zwei Highland-Rinder aus. Zu sehen sein werden laut Matz auch drei irische Wolfshunde. "Das Rahmenprogramm ist stetig gewachsen, aber es ist ein gesundes Wachstum", freut sich Matz, dass sich die Highland-Games mittlerweile mehr als etabliert haben. Er rechnet mit rund 1000 Besuchern.

Mehr Informationen zu den Highland-Games am Sonnabend, 17. Juni, ab 11 Uhr auf dem Märchencampingplatz am Steller See gibt es unter www.highland-games-bremen.de. Gruppen können sich auch noch am Sonnabend anmelden. Die Teilnahmegebühr beträgt zehn Euro je Zweier-Team. Die Teams können auch geschlechtergemischt sein. "Wir freuen uns über jeden Teilnehmer, der in Kilt erscheint, verpflichten aber niemanden dazu", sagt Matz.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+