„Offene Stadt“ statt Festung Verden