Prävention durch Geländeübung in Barme Niedersachsen probt den Ernstfall

Die Bekämpfung der afrikanischen Schweinepest ist seit rund einem Jahr auch ein deutsches Problem. Zu einer Großübung trafen sich nun 160 Teilnehmer sowie Landwirtschaftsministerin Otte-Kinast in Barme.
18.08.2021, 18:29
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Niedersachsen probt den Ernstfall
Von Lina Wentzlaff

Mit toten Wildschweinen, Tierattrappen, Geruchsproben und Kadaversuchhunden hat das Land Niedersachsen am Mittwoch den Ernstfall im Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP) geprobt. Zur Großübung luden das Technischen Hilfswerk (THW) sowie das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) auf das Gelände des THW in Barme im Landkreis Verden ein. Durch die realitätsnahe Simulation konnten die Teilnehmer die Abläufe zur wirksamen Eindämmung der hoch ansteckenden Tierseuche trainieren. Auch Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast nahm an der praktischen Übung teil.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren