Verden Beratung zum Energieausweis

Verden. Der Energieausweis für Häuser ist seit Jahren verpflichtend vorgeschrieben. Er soll die energetische Qualität verschiedener Gebäude vergleichbar machen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Beratung zum Energieausweis
Von Andreas Becker

Verden. Der Energieausweis für Häuser ist seit Jahren verpflichtend vorgeschrieben. Er soll die energetische Qualität verschiedener Gebäude vergleichbar machen. Die ist auch für Mieter interessant, schließlich machen die Heizkosten einen immer größeren Anteil der Wohnkosten aus. Wie hilfreich ist das Dokument für Mieter aber in der Praxis, was verrät der Energieausweis und was nicht? Klaus Nottebaum, Energieexperte der Verbraucherzentrale Niedersachsen, erläutert am 12. und 26. Oktober in der Zeit von 11 bis 17.30 Uhr in der Stadtbibliothek Verden, Holzmarkt 7, die Eckpunkte. Die Beratung kostet 5 Euro. Nottebaum ist für Terminvereinbarungen unter 01 60/ 93 05 21 18 zu erreichen. Auch Vor-Ort-Termine können vereinbart werden. Laut Energieeinsparverordnung (EnEV) soll der Ausweis Klarheit schaffen über die energetische Qualität eines Gebäudes.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+