Stadtmarketing

Das Gesicht der Stadt

Angelika Revermann repräsentiert die kulturellen Angebote Verdens. Die Leiterin der Tourist-Info wagt sich jetzt an neue Aufgaben.
02.08.2017, 16:47
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Das Gesicht der Stadt
Von Anna Zacharias
Das Gesicht der Stadt

Hat in Verden ein gutes Netzwerk: Angelika Revermann hat bisher die Tourist-Information geleitet, jetzt wird sie zusätzlich auch Stadtmarketing-Chefin.

Björn Hake

Verden. Aus zwei mach eins, hat man sich bei der Stadt Verden gedacht. Nachdem die ehemalige Leiterin des Stadtmarketings, Nicole Halves-Volmer, Anfang März City-Managerin in Delmenhorst geworden war, musste eine Lösung her. Im Verwaltungsausschuss im April wurde dann die Entscheidung gefällt, die beiden Bereiche Tourismus und Stadtmarketing zusammenzulegen. Die Gesamtleitung trägt jetzt Angelika Revermann. Sie hat zuvor bereits die Verdener Tourist-Info geleitet.

Es sei eine „glückliche Entscheidung“ beider Seiten, betont Bürgermeister Lutz Brockmann (SPD), denn Angelika Revermann kenne die Stadt bestens und sei in Verden gut vernetzt. Bei der Zusammenlegung handele es sich nicht um eine Sparmaßnahme, denn die derzeit noch vakante Stelle soll wieder besetzt und die beiden Etats einfach zusammengeführt werden. Vielmehr sei im Laufe der Zeit festgestellt worden, dass sich die Bereiche ohnehin bei diversen Projekten personell aushelfen mussten und die Zusammenlegung im Endeffekt effizienter sei. Brockmann: „Wir sind schließlich eine lernende Verwaltung und sehen, was sich bewährt hat und was nicht.“

Die neue Chefin von „Stadtmarketing und Tourismus“ muss sich nun zunächst einarbeiten. Nach und nach sollen die beiden Bereiche zusammengezogen werden. Vor allem die räumlichen Fragen für die insgesamt sieben Mitarbeiter müssen dabei aber noch geklärt werden – vom Rathausbrand waren nämlich auch die Büros des Stadtmarketings betroffen. Wann diese wieder nutzbar sind, steht noch nicht fest.

„Es sind schon zwei verschiedene Welten“, sagt Revermann, die im Jahr 2000 zur Tourist-Info nach Verden kam. Geboren ist sie in Lingen, kam dann auf ihrem beruflichen Weg über Lüneburg und Wangerooge in die Allerstadt. Während sich die Tourist-Info auf die „Stadt als Produkt“ und die Vermarktung nach außen konzentriere, habe das Stadtmarketing einen „engeren Blick auf die Stadt und die Bewohner“, erklärt sie. Einige Überschneidungen gibt es, beispielsweise bei Veranstaltungen wie der Domweih oder der Aktion „Verden verreist“.

Bei dieser Aktion können Verdener die auf einem T-Shirt verewigte Stadt mit in den Urlaub nehmen und dann online ihre Selfies posten. Eine erfolgreiche Aktion, meint Revermann, die T-Shirts seien sowohl bei den Verdenern als auch bei Touristen und als Mitbringsel beliebt. So soll das „Wir-Gefühl“ gestärkt werden. Eine weitere Errungenschaft des Stadtmarketings war die Verden-App, die ebenfalls gut genutzt werde.

Während der Tourismus-Bereich bereits in den 1930er-Jahren in Verden etabliert wurde, ist das Stadtmarketing dagegen noch jung. Ende der 1990er, erklärt Brockmann, wurde der Bereich eingerichtet. Wie erfolgreich die eigene Stadt als Produkt nach innen und außen vermarktet wird, ist nur schwer messbar. Genaue Zahlen darüber, wie viele Menschen zu öffentlichen Veranstaltungen wie beispielsweise der Stallgasse, der Domweih oder dem geplanten Stadtfest zum 350. Jahrestag der Vereinigung von Norder- und Süderstadt am 2. September kommen, gibt es nicht. Bei den Übernachtungszahlen allerdings lag Verden 2016 immerhin gut im Trend, mit 110 000 gab es eine leichte Steigerung zum Vorjahr.

Bevor Angelika Revermann mit neuen Projekten durchstarten kann, um das Gesicht der Stadt zu prägen, muss sie sich erst einmal einarbeiten. Erschwert werde das dadurch, dass viele Akten nach dem Brand noch nicht wieder zugänglich seien. Auf die grundsätzliche Frage, ob Verden genug für seine Kulturförderung tue, sagt sie: „Wir vermarkten die kulturellen Angebote der Stadt. Da könnten Sie in jeder Stadt fragen: Es wird immer zu wenig gemacht.“

„Es sind schon zwei verschiedene Welten.“ Angelika Revermann
Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+