Tierärztlicher Notdienst Tierärztlicher Notdienst: Der Ansturm war nicht mehr zu bewältigen

Der Achimer Tierarzt Frank Mergenthal hat zusammen mit Praxen in Bassen, Oyten, Etelsen und Lunsen einen tierärztlichen Notdienst gegründet, um die Tierklinik zu entlasten. Die Regelung gilt bis auf Weiteres.
31.07.2022, 16:54
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Gisela Enders

Wartezeiten von bis zu acht Stunden, Stress für Behandler, Tiere und deren Halter. So habe es auf Dauer nicht weitergehen können, schildert Frank Mergenthal die Wochenend-Situation in der Tierklinik Posthausen. Nicht selten sei Hektik aufgekommen und die persönliche Ansprache auf der Strecke geblieben. „Die Klinik arbeitet auf höchstem Niveau, aber oft eben auch am Limit, hat einen außerordentlich guten Ruf und ist Tag und Nacht aufnahmebereit“, erklärt der Tiermediziner, der federführend an deren Aufbau mitgewirkt hat. Im Jahr 2014 sei er jedoch in seine Achimer Praxis zurückgekehrt und seitdem wieder für seine Achimer Patienten da. Mit zwei Kolleginnen und vier tiermedizinischen Fachangestellten behandele er dort – umsichtig und in Ruhe – Hund, Katze, Hamster und Co. und freue sich, dass im Kollegenkreis ein Ausweg aus der Situation gefunden worden sei.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren