Einzelhandel im Kreis Verden

Nur gewerbliche Kunden in Baumärkten erlaubt - Gartencenter für alle offen

Was ist für den Einzelhandel im Kreis Verden ab Donnerstag aufgrund der schärferen Coronaregeln in den jeweiligen Branchen erlaubt und was nicht, wer ist wie betroffen? Darüber gibt es hier eine Übersicht.
14.04.2021, 15:58
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Nur gewerbliche Kunden in Baumärkten erlaubt - Gartencenter für alle offen
Von Kai Purschke
Nur gewerbliche Kunden in Baumärkten erlaubt - Gartencenter für alle offen

Für den Einzelhandel im Kreis Verden gelten ab Donnerstag neue Coronaregeln. Baumärkte dürfen nur für gewerbliche Kunden öffnen, ihre abgetrennten Gartencenter dürfen aber für alle Kunden öffnen (Symbolbild).

Björn Hake

Landkreis Verden. Wenn es ab diesem Donnerstag, 15. April, zu den coronabedingten Einschränkungen für den Einzelhandel im Landkreis Verden kommt (wir berichteten), müssen sich bestimmte Branchen umstellen. Wie die Kreisverwaltung nun am Mittwoch erklärt hat, haben sie inzwischen "viele Anfragen von Selbstständigen erreicht, die in Erfahrung bringen möchten, ob sie ihren Betrieb auf Click & Collect umstellen müssen. Die Regelungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung sind da leider nicht gut zu überblicken".

Erlaubnis zur Öffnung

Daher hat der Landkreis Verden für Einzelhändler und Kunden aufgelistet, welche Verkaufsstellen uneingeschränkt öffnen dürfen: Dabei handelt es sich um den Lebensmittelhandel, die Wochenmärkte (Lebensmittel, Schnittblumen, Topfblumen und Topfpflanzen sowie Blumengestecke und Grabschmuck), den landwirtschaftlichen Direktverkauf und die Hofläden (Lebensmittel, Schnittblumen, Topfblumen und Topfpflanzen sowie Blumengestecke und Grabschmuck), den Getränkehandel sowie die Abhol- und Lieferdienste. Ebenfalls uneingeschränkt öffnen dürfen Reformhäuser, Babyfachgeschäfte, Apotheken, Sanitätshäuser und Drogerien, Optiker und Hörgeräteakustiker, das Orthopädieschuhmacher-Handwerk und die Orthopädietechnik sowie Tankstellen und Autowaschanlagen.

Ohne Einschränkungen können auch öffnen: Banken und Sparkassen, Poststellen,
Reinigungen, Waschsalons, Zeitungsverkaufsstellen, Buchhandel, Tierbedarfshandel, Futtermittelhandel, Verkaufsstellen für Schnittblumen, Topfblumen und Topfpflanzen sowie für Blumengestecke und Grabschmuck sowie Gärtnereien, Gartencenter und Gartenmärkte, Brenn- und Heizstoffhandel, Brief- und Versandhandel, Verkaufsstellen von Fahrkarten für den Personenverkehr.

Einige Einschränkungen

Einschränkungen gibt es für den Großhandel und die Baumärkte, die laut Kreisverwaltung jeweils nur für gewerbliche Kundinnen und Kunden öffnen dürfen sowie für die Auto- und Fahrradhändler, die aber jeweils nur Probefahrten anbieten und Fahrzeuge sowie Räder in ihren Werkstätten reparieren dürfen. Reparieren dürfen auch Werkstätten für Elektronikgeräte. Für die Baumärkte gilt aber laut Sebastian Weitz, Geschäftsführer des BBB-Baumarktes in Achim, dass das (abgetrennte) Gartencenter vollständig öffnen dürfe.

Nur Click & Collect

"Für alle anderen Betriebe besteht lediglich die Möglichkeit der Auslieferung oder kontaktlosen Übergabe zuvor bestellter Waren, das sogenannte Click & Collect", betont die Kreisverwaltung. Zulässig sei nach einer Terminvereinbarung mit maximal zwei Personen auch die Durchführung "von Bemusterungsterminen zur Vorbereitung des Innen- und Außenausbaus und die Anprobe individuell hergestellter oder geänderter Kleidung in Betrieben und Einrichtungen jeglicher Art". Laut BBM-Chef Weitz heißt dies, dass auch der private Häuslebauer einen Bemusterungstermin abmachen könne und dann beispielsweise Farben, Bodenbeläge, Sanitärobjekte, Leuchten, Schalter einkaufen könne. "Hiermit soll nach unserer Interpretation sichergestellt werden, dass der private Häuslebauer an seiner Baustelle auch in diesen turbulenten Zeiten weiterkommt und nicht wochenlang pausieren muss", sagt Weitz.

Für die zu beachtenden Kontaktbeschränkungen gilt ab Donnerstag, dass sich jede Person in der Öffentlichkeit außerhalb und innerhalb der eigenen Wohnung nur allein oder mit Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, und höchstens einer weiteren Person oder als Einzelperson mit mehreren Personen aus einem gemeinsamen Hausstand sowie jeweils mit zugehörigen Kindern bis einschließlich sechs Jahren aufhalten darf. „Eine Begrenzung auf fünf Personen gilt hier nicht“, heißt es aus dem Kreishaus.

*** Der Text wurde am 15. April aktualisiert ***

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+