Kirchlintler Verein emforce bereitet sich auf Weltrekord am 18. September vor Ein Riesen-Bild aus 3250 Teilen

Verden·Kirchlinteln. Mit einem großen Bildmosaik aus 3520 Kartons will der Kirchlintler Verein emforce am 18. September versuchen, ins Guinessbuch der Rekorde zu kommen.
26.08.2010, 16:23
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Ulrich Tatje

Verden·Kirchlinteln. Eigentlich hätte Ministerpräsident David McAllister den letzten der 3520 Kartons in das große Bildmosaik einfügen sollen, mit dem der Verein emforce am 18. September versucht, ins Guinessbuch der Rekorde zu kommen. Schließlich ist der Landesvater der Schirmherr des Rekordversuchs. 'Am Wochenende haben wir leider eine Absage bekommen', bedauert Stephanie Schuberth, die im Hause des Kirchlintler Maschinenbauers emkon Systemtechnik die große Aktion betreut.

1947 entstand im Atelier des Expressionisten Emil Nolde (1867-1956) das Familienbild - Vater, Mutter und ein Kind. Dieses farbintensive Bild soll am 18. September auf dem Ufer der Allerwiese gegenüber dem Reeperbahnparkplatz in einer Größe von 1200 Quadratmeter entstehen. Dazu wurde das Originalbild in 3520 gleich große Mosaikteile zerlegt. Die einzelnen Teile wurden von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in den vergangenen Wochen auf Pappkartons gemalt.

Knapp 100 Institutionen haben sich an der Aktion beteiligt, von der Agentur für Arbeit bis zur Zimmerei & Innenausbau Bischoff, von der Kreishandwerkerschaft bis zum Kindergarten Neddenaverbergen. Manche sponsorten die Aktion, andere griffen zu Pinsel und (wetterfester) Farbe. Allein in den drei Schulen Grundschule Bendingbostel, Realschule Verden und Schulzentrum Lintler Geest sind rund 1500 Bildteile entstanden.

Eine Minute pro Karton

Mehr als die Hälfte der 3520 Pappkartons sind inzwischen schon bei emkon eingetroffen und werden dort sortiert. Denn am 18. September folgt die nächste Herausforderung. Stephanie Schuberth: 'Der Verein emforce wird mit 60 Helfern das Bild auf den Allerwiesen aufbauen.' Das heißt, die Faltkartons müssen aufgeklappt, seitlich zugeklebt und dann in Reihen zu 64 Kartons nebeneinander in einen auf der Uferböschung ausgelegten Rahmen gesetzt und mit einer Schnur gegen Windböen geschützt werden. 55 solcher Reihen müssen zusammengestellt werden. 'Wir rechnen eine Minute pro Karton', sagt Schuberth, gegen 17 Uhr soll der letzte Mosaik-Karton eingefügt werden. Sollte es wider Erwarten an jenem Sonnabend regnen (Schubert: 'Wir haben den September ausgewählt, weil er statistisch der regenärmste Monat ist') werden die einzelnen Reihen mit Planen abgedeckt.

Ein Notar als Oberschiedsrichter ist bereits gefunden, für den zweiten Schiedsrichter liefen noch die Verhandlungen, so Schuberth. Die beiden sind wichtig, denn sie müssen den Weltrekordversuch beschreiben und per Video und Fotografien entsprechend den Vorgaben der Wettbewerbsbedingungen dokumentieren.

Während die Bild-Leger schon morgens anfangen, werden die Infostände auf dem Reeperbahn-Parkplatz erst um 13 Uhr aufgebaut sein. Dort werden sich - nach aktuellem Stand - 22 Gruppen und Initiativen vorstellen. Von emforce bis zum Kindergarten, vom Dachdecker bis zur öffentlichen Institution. Besucher des bunten Treibens können das Wachsen des Nolde-Bildes verfolgen und sich gleichzeitig über die an der Aktion beteiligten Gruppen informieren. Für ein buntes Unterhaltungsprogramm auf der Bühne sorgen Breakdancer, ein Gospelchor, Schulen, Kindergärten, Musikanten und Theatergruppen.

Eingebettet ist der Rekordversuch in eine Veranstaltung des Kaufmännischen Vereins zu Verden unter dem Titel 'Allerhand im Fluss'. Dazu gehören die Einweihung der Südbrücke mit Oldtimern und Kutschen, ein Seifenkistenrennen, Musik und offene Geschäfte bis 18 Uhr.

Der Verein emforce kümmert sich intensiv um Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren, vor allem in der Übergangszeit von der Schule in die Ausbildung. Für diese Zielgruppe sind 'Kreative Tage' in den kommenden Sommerferien geplant. Der Erlös der Aktionen rund um den Weltrekordversuch und weitere Spenden sollen in das Projekt fließen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+