Blaulicht Festnahmen nach Körperverletzungen

Nachdem am vergangenen Wochenende ein schwerverletzter 82-Jähriger am Norderstädtischen Markt in Verden auf dem Boden vorgefunden wurde, hat die Polizei drei polizeibekannte Verdächtige ausgemacht.
24.08.2018, 13:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Marie Lührs

Verden. Im Fall des zusammengeschlagenen Senioren, der am 18. August gegen 5 Uhr von Passanten am Norderstädtischen Markt in Verden aufgefunden wurde, konnte die Polizei jetzt drei junge Verdächtige dingfest machen. Inzwischen laufen Ermittlungen wegen versuchten Totschlags. Der 17- und die beiden 20-Jährigen sind bereits polizeibekannt und stammen aus dem Landkreis Verden. Das Amtsgericht Verden hat nun am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft gegen sie Haftbefehl erlassen, teilt die Polizei mit. "Während der Haftbefehl gegen den Jugendlichen außer Vollzug gesetzt wurde, wurden die beiden 20-Jährigen noch am selben Tage in Justizvollzugsanstalten gebracht", gibt Helge Cassens von der Polizei Einblick in die Ermittlungen. Nach aktuellem Stand sollen die Tatverdächtigen derart massiv auf ihr Opfer eingewirkt haben, dass der 82-Jährige schwere, jedoch nicht lebensgefährliche Verletzungen davontrug. Mittlerweile konnte er das Krankenhaus verlassen. Das Motiv für den Übergriff liegt weiter im Dunklen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+