1600 Euro für ehrenamtliche Arbeit Förderung für Erinnerungskultur

Verden. Damit historische Ereignisse in der Stadt Verden nicht in Vergessenheit geraten, hat sich, wie berichtet, ein Arbeitskreis Erinnerungskultur gebildet, der kürzlich am Holzmarkt ein Dokumentationszentrum eröffnet hat. Zur Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements der Gruppe hat der Kulturausschuss der Stadt jetzt einstimmig beschlossen, im Budget des Stadtarchivs einen zusätzlichen Betrag von 1600 Euro einzustellen.
20.09.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Förderung für Erinnerungskultur
Von Andreas Becker

Verden. Damit historische Ereignisse in der Stadt Verden nicht in Vergessenheit geraten, hat sich, wie berichtet, ein Arbeitskreis Erinnerungskultur gebildet, der kürzlich am Holzmarkt ein Dokumentationszentrum eröffnet hat. Zur Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements der Gruppe hat der Kulturausschuss der Stadt jetzt einstimmig beschlossen, im Budget des Stadtarchivs einen zusätzlichen Betrag von 1600 Euro einzustellen.

Außerdem wird die Stundenzahl einer Mitarbeiterin des Stadtarchivs von 19,5 auf 23,5 Stunden erhöht, um die Arbeit der Gruppe durch eine hauptamtliche Kraft zu unterstützen. „Es wurde deutlich, dass die zukünftige Arbeit nicht mehr alleine durch ehrenamtliche Mitarbeiter der Arbeitsgruppe geleistet werden kann“, so Fachbereichsleiter Hans-Jürgen Bohling. Die Deckung der 1600 Euro wird durch das Ende der Patenschaft mit dem Schnellboot Hyäne sichergestellt.

Ziel der Arbeit ist der Aufbau eines Dokumentationszentrums unter dem Motto „Verden im 20. Jahrhundert“. Dazu trägt die Arbeitsgruppe Dokumente, Originalquellen und Artefakte aus den vergangenen Jahrzehnten zusammen. Wie berichtet, sind auch Dachbodenfunde bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern gelandet, die Geschichten aus der Vergangenheit erzählen, etwa ein Care-Paket, das aus der Nachkriegszeit stammt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+